Kaninchenfilet im Strudelblatt

Kaninchen Hauptspeise

Kaninchenfilet im Strudelblatt
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Kaninchenfilet im Strudelblatt 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Blatt Strudelteig
125 g Butter (zerlassen)
Fülle
8 Stk. Kaninchenfilets
8 Stk. Spinatblätter (groß)
16 Scheibe(n) Rohschinken (dünn geschnitten)
Sauce
70 g Zwiebeln
50 g TK-Erbsen
150 ml Gemüsesuppe
1 TL Zitronensaft
1 TL Speisestärke
Gemüse
500 g Karotten
200 g Breite Fisolen
Salz
Pfeffer
Butter

Zubereitung - Kaninchenfilet im Strudelblatt

  1. Rohr auf 180°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Vom Spinat grobe Stiele entfernen. Spinat in Salzwasser kurz überkochen, abseihen, abschrecken und behutsam ausdrücken. Kaninchenfilets mit Salz und Pfeffer würzen. Jedes Filet mit 2 Scheiben Rohschinken und 1 Spinatblatt umwickeln.

  3. Karotten schälen, Fisolen putzen. Karotten in schräge, ca. 1 cm dicke Scheiben, Fisolen in 2 cm breite Stücke schneiden. Gemüse in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, abschrecken und abtropfen lassen.

  4. Ein Strudelblatt auflegen und mit zerlassener Butter bestreichen, zweites Strudelblatt darauflegen und ebenfalls mit Butter bestreichen. Strudelteig in vier gleichgroße Rechtecke schneiden.

  5. An den unteren Rand jedes Teigstückes ein Filet legen. Seitliche Teigränder einschlagen, Filet im Teig einrollen und auf das Backblech setzen. Diesen Vorgang mit übrigen Filets und Teig wiederholen. Teigpäckchen mit Butter bestreichen und im Rohr (mittlere Schiene) ca. 12 Minuten backen.

  6. Für die Sauce Zwiebeln schälen, würfeln und in 1 EL Butter anschwitzen. Erbsen zugeben, mit Suppe aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln. Sauce pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Stärke mit 1 EL Wasser mischen, in die Sauce rühren und kurz mitziehen lassen. Gemüse in 1 EL Butter schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen.

  7. Filets quer in Stücke schneiden und mit Sauce und Gemüse anrichten.

 

Rheinhessischer, mittelgewichtiger Grauburgunder oder trockener, burgenländischer Grauburgunder verwöhnen durch sehr gute Balance von fruchtigen Aromen wie Äpfel, Melone und Quitte und angenehme, reife Säure.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/2017.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 618 kcal Kohlenhydrate: 42 g
Eiweiß: 17 g Cholesterin: 139 mg
Fett: 46 g Broteinheiten: 2,8
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt