Kaninchenfilet mit Rhabarber und Rotweinsauce

Wild Frühling Hauptspeise

Kaninchenfilet mit Rhabarber und Rotweinsauce
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Kaninchenfilet mit Rhabarber und Rotweinsauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
8 Kaninchenrückenfilets
2 EL Öl
1 Zweig(n) Bohnenkraut
Garnitur
250 g Rhabarber
5 EL Kristallzucker
125 ml Weißwein
Rotweinsauce
250 ml Rotwein
4 EL Kristallzucker
80 g Butterstücke (gekühlte)
Salz
Pfeffer

Zubereitung - Kaninchenfilet mit Rhabarber und Rotweinsauce

  1. Rhabarber schälen und quer in ca. 2 cm breite schräge Stücke schneiden. Weißwein mit Zucker aufkochen, Rhabarber zugeben und aufkochen. Topf vom Herd nehmen, Rhabarber zugedeckt im Fond auskühlen lassen.

  2. Backrohr auf 80 °C vorheizen. Für die Sauce Rotwein mit Zucker verrühren und auf ca. ein Drittel der ursprünglichen Menge einkochen.

  3. Parallel dazu Kaninchenfilets salzen, pfeffern und in heißem Öl anbraten, Bohnenkraut zugeben und noch ca. 4 Minuten braten. Kaninchenfilets aus der Pfanne nehmen und im Rohr warm stellen.

  4. Bratfett abgießen. Bratrückstand mit der Weinreduktion aufgießen und durch Einrühren der kalten Butterstücke binden. Rhabarberstücke zur Sauce geben und erwärmen; die Sauce nicht mehr kochen. Kaninchenfilets quer zur Fleischfaser in Scheiben schneiden, mit der Sauce und den Rhabarberstücken anrichten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 6/2004.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 531 kcal Kohlenhydrate: 26 g
Eiweiß: 23 g Cholesterin: 132 mg
Fett: 30 g Broteinheiten: 2
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt