Paprikahendl mit Tarhonya

Geflügel Hauptspeise Hausmannskost

Paprikahendl mit Tarhonya
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 2 Mal mit einem Durchschnitt von 4,5 Sternen von 5 bewertet.
Paprikahendl mit Tarhonya 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 Huhn (zerteilt in Keulen, Brüste, Flügerl)
250 g Zwiebeln
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
1 TL Paradeismark
500 ml Hühnersuppe
2 Stk. Knoblauchzehen (klein)
Schale von 1/2 Bio-Zitrone (abgerieben)
125 g Sauerrahm
2 EL glattes Mehl
Tarhonya:
80 g Zwiebeln
100 g Tarhonya
200 ml Gemüsesuppe
1 EL Petersilie (gehackt)
Salz
Pfeffer
Majoran
Öl
Butter

Zubereitung - Paprikahendl mit Tarhonya

  1. Zwiebeln schälen und klein schneiden. Fleisch salzen, pfeffern, in 4 EL Öl rundum anbraten und herausnehmen. Im Bratrückstand Zwiebeln unter Rühren goldbraun rösten. Paprikapulver und Paradeismark einrühren, kurz mitrösten, Suppe zugießen und aufkochen. Sauce mit Salz, Pfeffer, Majoran, zerdrücktem Knoblauch und Zitronenschale würzen. Fleisch einlegen, Topf bis auf einen kleinen Spalt zudecken, Fleisch bei schwacher Hitze ca. 45 Minuten dünsten.

  2. Für die Tarhonya Zwiebeln schälen und klein schneiden. Zwiebeln und Tarhonya in 1 TL Butter anschwitzen, Suppe zugießen. Tarhonya aufkochen und ca. 20 Minuten dünsten. Gegen Ende der Garzeit Petersilie einrühren.

  3. Fleisch herausheben. Rahm mit Mehl vermischen und in die Sauce rühren. Sauce ca. 4 Minuten köcheln und mit einem Stabmixer pürieren. Fleisch zurück in die Sauce geben und kurz ziehen lassen. Paprikahendl mit Kräuter-Tarhonya anrichten.

  4. HINWEIS: Die separaten Mengenangaben in den Arbeitsschritten beziehen sich auf die Zubereitung von 4 Portionen.

 

Kräftiger und mineralischer Sauvignon blanc Große Lage, Südsteiermark, voller Kräuterduft und angenehmem Fruchtpolster, bringt den Gaumen zum Beben.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/2016.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 929 kcal Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 82 g Cholesterin: 409 mg
Fett: 57 g Broteinheiten: 1,9