Ricotta-Ravioli mit Erbsen-Minzecreme

Kräuter Pasta & Pizza Hauptspeise

Ricotta-Ravioli mit Erbsen-Minzecreme
(zum Rasten ca. 30 Minuten)
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Pastateig 4 Portionen Zutaten für Portionen
200 g Hartweizengrieß (Pastamehl)
2 Stk. mittlere Eier
3 EL Wasser
Fülle
2 Zweig(e) Estragon
20 g Schalotten
0,5 Zehe(n) Knoblauch
120 g Ricotta
Schale von 1/2 Bio-Zitrone (abgerieben)
Erbsencreme
200 g TK-Erbsen
40 g Schalotten
2 Zehe(n) Knoblauch
Schale von 1 Bio-Zitrone (abgerieben)
50 ml Weißwein
150 ml Gemüsesuppe
20 g Minze
Garnitur
4 Scheibe(n) Frühstücksspeck
50 g Parmesan (gehobelt)
Salz
Pfeffer
Muskat
Minze
Zitronensaft
Olivenöl
Mehl
Ei (zum Bestreichen)

Zubereitung - Ricotta-Ravioli mit Erbsen-Minzecreme

  1. Für den Pastateig Hartweizengrieß, Eier, Wasser und 1 Prise Salz verkneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl rasten lassen.

  2. Für die Fülle Estragonblättchen abzupfen, fein hacken. Schalotten und Knoblauch schälen, fein hacken, mit Estragon in 1 TL Olivenöl hell braten (ca. 5 Minuten). In eine Schüssel geben, mit Ricotta vermischen, mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Masse in einen Dressiersack mit glatter Tülle (Ø 1 cm) füllen.

  3. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche oder mit der Nudelmaschine dünn ausrollen. Scheiben (Ø 7 cm) ausstechen. Teigscheiben zur Hälfte mit Ei bestreichen. Ein Häufchen Fülle darauf setzen, Scheiben über die Mitte zusammenklappen. Die Enden über die Längskante zusammenführen und fest zusammendrücken. Ravioli mit Mehl bestreuen, damit sie nicht zusammenkleben.

  4. Rohr auf 160°C vorheizen. Speckscheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, im Rohr (mittlere Schiene) knusprig backen (ca. 20 Minuten).

  5. Für die Erbsencreme Erbsen in Salzwasser ca. 4 Minuten kochen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  6. Schalotten und Knoblauch schälen, fein hacken. Schalotten in 3 EL Olivenöl glasig andünsten. Knoblauch und Zitronenschale kurz mitrösten, mit Weißwein ablöschen und einkochen. Suppe und Erbsen zugeben (ein paar für die Garnitur beiseite geben), aufkochen und vom Herd nehmen. Minzeblättchen abzupfen, zu den Erbsen geben und fein pürieren, mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

  7. Ravioli in reichlich Salzwasser ca. 3 Minuten kochen. Erbsencreme in Tellern verteilen. Ravioli herausnehmen, tropfnass auf die Erbsencreme setzen. Mit übrigen Erbsen und Speck anrichten, mit grob geschrotetem Pfeffer, Minzeblättchen und Parmesan garnieren.

  8. HINWEIS: Die separaten Mengenangaben in den Arbeitsschritten beziehen sich auf die Zubereitung von 4 Portionen.

 

Der Nudelteig ist relativ fest und wird, einmal ausgerollt, rasch trocken. Einfacher ist es, den Teig in zwei Etappen zu verarbeiten.

 

Jungendlich zarter Grauburgunder aus der Süd­steiermark mit Biskuit-, Ananas- und Quittennoten erfreut dazu.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/2016.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 483 kcal Kohlenhydrate: 44 g
Eiweiß: 22 g Cholesterin: 122 mg
Fett: 24 g Broteinheiten: 3,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt