Apfel-Vanillekuchen aus Plunderteig

Obst Kuchen Torten & Kuchen

Apfel-Vanillekuchen aus Plunderteig
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 12 Portionen Zutaten für Portionen
Plunderteig (Grundrezept)
Für den Belag
250 ml Milch
40 g Kristallzucker
1 TL Butter
2 Dotter
0,5 Pkg. Vanillepuddingpulver
4 Äpfel (große)
1 Zitrone (Saft von)
150 g Himbeermarmelade (Ca.)
1 Pkg. Tortengelee
Weiters
Kristallzucker
Zimt
Mehl
Butter
Plunderteig 750 g Zutaten für g
250 g glattes Mehl
125 ml Milch
20 g Germ
30 g Staubzucker
30 g Butter (geschmolzen)
2 Dotter
Für den Butterziegel
150 g Butter (gut gekühlt)
20 g glattes Mehl
Weiters
Mehl
Salz

Zubereitung

  1. Milch mit Kristallzucker, Butter, Dottern und Puddingpulver glatt verrühren und unter ständigem Rühren aufkochen. Vanillecreme in eine Schüssel gießen, mit Frischhaltefolie zudecken und auskühlen lassen.

  2. Das Backrohr auf 190 °C vorheizen. Ein Backblech dünn mit Butter bestreichen oder mit Backpapier belegen.

  3. Äpfel schälen, aus jedem fünf gleichdicke Scheiben schneiden, Kerngehäuse ausstechen. Apfelscheiben beidseitig mit Zitronensaft beträufeln.

  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ca. 1/2 cm dick rechteckig (ca. 30 x 40 cm) ausrollen, auf das Backblech legen, mit Vanillecreme bestreichen und mit den Apfelscheiben belegen. Apfelscheiben mit der Himbeermarmelade füllen.

  5. Kuchen mit wenig Zimt und Zucker bestreuen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 35 Minuten backen. Kuchen aus dem Rohr nehmen und auskühlen lassen. 6Tortengelee nach Anweisung auf der Packung zubereiten und den Kuchen damit bestreichen.

Plunderteig Grundrezept

  1. Für den Butterziegel kalte Butter in kleine Stücke schneiden und mit dem Mehl rasch verkneten. Masse zu einem „Ziegel“ formen, in Frischhaltefolie wickeln und kaltstellen.

  2. Inzwischen für den Vorteig Milch leicht erwärmen und die Germ darin auflösen. Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, eine Vertiefung hineindrücken. Staubzucker, Butter, Dotter, Germ-Milchmischung und 1 Prise Salz hineingeben, verrühren und vom Rand her immer wieder Mehl untermischen, bis ein glatter, mittelfester Teig entstanden ist. Teig zu einer Kugel formen, kreuzweise einschneiden, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1/2 Stunde kühlstellen.

  3. Germteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche von der Mitte zu den Rändern hin ausrollen – die Ecken etwas dünner als die Mitte; überschüssiges Mehl entfernen. Butterziegel in die Mitte legen, Teig darüberfalten und andrücken.

  4. Teig von der Mitte aus zu einem Rechteck ausrollen, das linke Teigdrittel über die Längskante auf das mittlere Drittel legen, rechtes Drittel darüberklappen und behutsam andrücken (= „Einfache Tour“). Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 3/4 Stunden kühlstellen.

  5. Teig um 90 Grad drehen und nochmals zu einem Rechteck ausrollen. Teig über die Längskante von beiden Seiten zur Mitte einschlagen. Überschüssiges Mehl entfernen und den Teig über die Mitte zusammenklappen (= „Doppelte Tour“). Teig in Frischhaltefolie wickeln und nochmals ca. 3/4 Stunden kühlstellen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 11/1997.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 375 kcal Kohlenhydrate: 47,8 g
Eiweiß: 5,2 g Cholesterin: 125 mg
Fett: 17,9 g Broteinheiten: 4