Brennnessel-Spinat-Ravioli auf Schlüsselblumen-Sauce

Gemüse Wildkräuter Pasta & Pizza Vegetarisch Vollwert

Brennnessel-Spinat-Ravioli auf Schlüsselblumen-Sauce
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Teig 4 Portionen Zutaten für Portionen
Nudelteig (Dinkel, siehe Rezept)
Fülle
80 g Brennesselblätter (frische)
80 g Blattspinat (frischer)
3 Schalotten
2 EL Maiskeimöl
2 EL Magertopfen
2 Scheibe(n) Toastbrot (entrindet)
Weiters
Salz
Pfeffer
Mehl
Schlüsselblumen-Sauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
300 ml Wasser
2 EL Schlüsselblumenblüten
0,5 EL Mehl
1 EL Butter
100 ml Schlagobers
Weißwein
Salz
((zum Rasten 20 Minuten))
Dinkelteig
125 g Dinkelvollkornmehl
125 g Dinkelmehl (weiß)
1 Prise(n) Salz
1 Backpulver
40 g Butter (zerlassen, abgekühlt)
1 Ei
2 Dotter
90 ml Milch

Zubereitung

  1. Spinat und Brennnessel putzen, waschen und in einer Salatschleuder trockenschleudern. Schalotten klein würfelig schneiden.

  2. In einer Pfanne Öl erhitzen, Schalotten darin kurz anschwitzen, Brennnessel- und Spinatblätter zugeben und ca. 2 Minuten garen, die Flüssigkeit soll gänzlich verdampfen. Gemüse abkühlen lassen.

  3. Toastbrot klein würfelig schneiden, mit Brennnessel-Spinat und Topfen vermengen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen und Scheiben (Ø 8 cm) ausstechen. Ränder dünn mit Wasser bestreichen, in die Mitte ca. 1 EL Fülle setzen, Scheiben zusammenklappen und die Ränder mit einer Gabel gut andrücken.

  5. Reichlich Salzwasser aufkochen, die Ravioli einlegen, kurz aufkochen und 1 Minute ziehen lassen. Ravioli auf der Schlüsselblumen-Sauce anrichten.

Schlüsselblumen-Sauce

  1. Wasser aufkochen, Blüten zugeben und aufkochen. Zudecken, vom Herd ziehen und 10 Minuten ziehen lassen. Danach abseihen. In einem kleinen Topf Butter schmelzen, Mehl darin anschwitzen,

  2. mit Blütenfond aufgießen und ca. 5 Minuten köcheln. Obers zugießen. Sauce nochmals erhitzen, mit Salz und einem Schuss Weißwein abschmecken und mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen.

Dinkelteig

  1. Mehle mit Salz und Backpulver mischen. Butter mit Ei, Dottern und Milch verquirlen, mit den Mehlen rasch zu einem glatten Teig kneten.

  2. Teig in Frischhaltefolie wickeln und 20 Minuten rasten lassen.

 

Tipp: Den Teig kann man, luftdicht verpackt, 1–2 Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 4/2005.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 563 kcal Kohlenhydrate: 52 g
Eiweiß: 16,4 g Cholesterin: 238 mg
Fett: 31 g Broteinheiten: 4,2