Eierlikörtorte mit Himbeercreme und Osterdekor

Torten & Kuchen Beeren Ostern

Eierlikörtorte mit Himbeercreme und Osterdekor
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
(zum Kühlen ca. 4 Stunden)
Torte 14 Stück Zutaten für Stück
5 Eier (Größe M)
250 g Butter (weich)
100 g Staubzucker
150 g Kristallzucker
250 g glattes Mehl
100 ml Eierlikör
Fülle und Creme
150 g Himbeermarmelade
3 Blatt Gelatine
250 ml Schlagobers
Glasur
50 g Marillenmarmelade
150 g Nougat
50 g Kokosfett (gehackt)
40 g Haselnüsse (gemahlen, Ca.)
Weiters
Butter
Mehl
Osterdekor
50 g dunkle Kuvertüre (fein gehackt)
28 Dragee-Eier
1 EL Pistazien
100 ml Schlagobers (Ca.)

Zubereitung

  1. Eine Springform (Ø 26 cm) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Backrohr auf 170 °C vorheizen.

  2. Eier in Dotter und Klar trennen. Butter mit Zucker gut schaumig rühren (die Masse wird fast weiß), Dotter nach und nach einrühren. Die Eiklar mit Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen.

  3. Zuerst Mehl, dann Eierlikör einrühren, Schnee behutsam unterheben. Masse in die Form füllen, gleichmäßig verstreichen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) ca. 1 Stunde backen.

  4. Torte aus dem Rohr nehmen, kurz überkühlen lassen, mit einem Messer vom Formenrand lösen, auf leicht mit Mehl bestaubtes Backpapier stürzen und in der Form auskühlen lassen.

  5. Form abheben, Torte mit einem Sägemesser zwei Mal durchschneiden. Form reinigen und wieder zusammensetzen. Einen Tortenboden mit 50 g Himbeermarmelade bestreichen, in die Form legen und mit dem zweiten Boden belegen.

  6. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Ca. 1 EL Marmelade erhitzen, Gelatine gut ausdrücken und darin auflösen, mit der restlichen Marmelade verrühren. Obers schlagen, Marmelade unterziehen.

  7. Creme in die Form füllen, gleichmäßig verstreichen, dritten Boden darauflegen und behutsam andrücken. Torte mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 2 Stunden kühlen.

  8. Torte aus der Form nehmen, die Folie abziehen. Torte rundum mit Marillenmarmelade einstreichen und auf ein Glasiergitter stellen. Nougat über Wasserdampf schmelzen, es soll nur lauwarm sein. Kokosfett zugeben, so lange rühren, bis es sich vollständig aufgelöst hat. Glasur etwas abkühlen lassen, gleichmäßig über die Torte gießen, mit einer Palette verstreichen. Seitenränder mit Haselnüssen bestreuen. Glasur fest werden lassen (im Kühlschrank ca. 1 Stunde).

Osterdekor

  1. Einen flachen Teller oder ein kleines Brett mit Frischhaltefolie überziehen.

  2. Kuvertüre über Wasserdampf schmelzen und in ein kleines Papierstanitzel oder ein Tiefkühlsackerl füllen, eine Ecke knapp abschneiden.

  3. Torte mit einem Kreismuster verzieren und kalt stellen. Übrige Kuvertüre als 14 kleine Blättchen auf die Folie dressieren.

  4. Blättchen kurz in den Kühlschrank stellen und knapp bevor die Schokolade fest wird, mit je zwei Dragee-Eiern belegen und mit gehackten Pistazien bestreuen.

  5. Schokoblättchen zum Festwerden kalt stellen. Zum Anrichten Obers schlagen, in einen Dressiersack mit glatter Tülle füllen und in gleichen Abständen 14 Tupfer auf die Torte setzen. Schokoblättchen auf die Oberstupfer legen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 4/2002.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 589 kcal Kohlenhydrate: 60 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 163 mg
Fett: 34 g Broteinheiten: 5