Flammkuchen mit Lachsforelle

Fisch Teige Hauptspeise Vorspeise

Flammkuchen mit Lachsforelle
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Teig 4 Portionen Zutaten für Portionen
200 g glattes Mehl
20 g Trockengerm
125 ml Wasser
0,5 TL Kristallzucker
0,5 TL Salz
2 EL Öl
Belag
300 g Lachsforellenfilets (mit Haut, ohne Gräten)
100 g Artischocken (eingelegt)
200 g Brokkoli
200 g rote Zwiebeln
200 g Crème fraîche
12 Stk. schwarze Oliven
Salz
Pfeffer
Mehl

Zubereitung - Flammkuchen mit Lachsforelle

  1. Rohr auf 220°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Mehl, Trockengerm, Wasser, Zucker, Salz und Öl vermischen und zu einem glatten Teig abschlagen. Teig zugedeckt beiseite stellen.

  2. Forellenfilets quer in 4 cm breite Stücke schneiden. Artischocken abtropfen lassen und halbieren oder vierteln. Brokkoli putzen, in Rosen teilen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Crème fraîche verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in der Größe des Backblechs ausrollen, auf das Blech legen und dünn mit Crème fraîche bestreichen. Artischocken, Brokkoli, Zwiebeln, Oliven und Forellenfilets auf dem Teig verteilen. Flammkuchen im Rohr (mittlere Schiene) ca. 18 Minuten backen. Herausnehmen und portionieren.

 

Die perfekte Begleitung wäre ein karamelliger, walnussiger, fülliger, südsteirischer Weißburgunder. Er entfaltet sich großartig zu dieser Komposition.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 2/2018.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 593 kcal Kohlenhydrate: 66 g
Eiweiß: 19 g Cholesterin: 70 mg
Fett: 31 g Broteinheiten: 4,8
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt