Griechisches Spinatgratin

Hauptspeise Gemüse

Griechisches Spinatgratin
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Griechisches Spinatgratin 2 Portionen Zutaten für Portionen
300 g Erdäpfel (speckig)
1 Stk. Ei
150 g Joghurt (1 % Fett)
1 Stk. Zitrone
0,5 TL Zitronenschale
1 Bund Dille
1 EL Dille (fein geschnitten)
1 Bund Petersilie
2 EL Petersilie (fein geschnitten)
300 g Blattspinat
30 g Schafkäse (Feta)
2 Stk. Jungzwiebel
200 g Paradeiser
2 Stk. Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer (schwarz)
Oregano
Muskatnuss
Thymian

Zubereitung - Griechisches Spinatgratin

  1. Erdäpfel weich dämpfen. Inzwischen Knoblauch schälen und fein hacken. Strünke aus den Paradeisern schneiden, Paradeiser in dünne Scheiben schneiden. Jungzwiebeln putzen, längs halbieren und in feine Scheiben schneiden. Schafkäse fein reiben.

  2. Spinat putzen, waschen und tropfnass mit etwas Salz in einen Topf geben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze in 2 Minuten zusammenfallen lassen, in einem Sieb abtropfen lassen, leicht ausdrücken und in grobe Stücke schneiden.

  3. Erdäpfel abseihen, abkühlen lassen, schälen und in 1/2 cm dünne Scheiben schneiden.

  4. Spinat mit einer gehackten Knoblauchzehe, den Jungzwiebeln, Petersilie, Dille, Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Muskat vermischen. Zwei Drittel Spinat in einer flachen, ofenfesten Form verteilen. Darauf Erdäpfel, Paradeiser und restlichen Spinat dachziegelartig schichten, leicht salzen.

  5. Joghurt mit Ei, restlichem gehacktem Knoblauch, Oregano, Thymian und Muskat verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Sauce über den Auflauf gießen, Käse darüber streuen. Spinatgratin im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) 20 Minuten backen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/2002.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 292 kcal Kohlenhydrate: 32 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 147 mg
Fett: 9 g Broteinheiten: 1,6