Risotto mit Sojabohnen und Lachsforelle

Reis Schnelle Küche Fisch Hauptspeise

Risotto mit Sojabohnen und Lachsforelle
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Risotto mit Sojabohnen und Lachsforelle 2 Portionen Zutaten für Portionen
2 Stk. Lachsforellenfilets (mit Haut, ohne Gräten)
100 g rote Zwiebeln
250 g TK-Sojabohnen
200 g Risottoreis
50 ml Weißwein
650 ml Gemüsesuppe (heiß)
30 g Basilikum (gehackt)
Salz
Pfeffer
Öl
Butter

Zubereitung - Risotto mit Sojabohnen und Lachsforelle

  1. Filets quer in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen.

  2. Zwiebeln schälen und in ca. 1 cm große Stücke schneiden. Zwiebeln und Sojabohnen in 1 EL Butter anschwitzen. Reis untermischen und glasig anschwitzen. Mit Wein ablöschen und mit der Hälfte von der Suppe aufgießen. Risotto unter Rühren köcheln.

  3. Wenn die Suppe eingekocht ist, übrige Suppe nach und nach zugießen. Am Ende der Garzeit soll das Risotto cremig sein.

  4. In einer Pfanne 3 EL Öl erhitzen, Fisch mit der Hautseite nach unten einlegen und knusprig braten. Fisch wenden und fertig braten. Risotto mit Basilikum verfeinern und mit den Fischstreifen anrichten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/2015.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 925 kcal Kohlenhydrate: 109 g
Eiweiß: 35 g Cholesterin: 53 mg
Fett: 36 g Broteinheiten: 9,1