Wagyu-Beef mit Gänseleberapfelstrudel und Fisolengemüse

Rind Geflügel Gemüse Hauptspeise Festlich Saucen Obst

Wagyu-Beef mit Gänseleberapfelstrudel und Fisolengemüse
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
400 g Wagyu-Beef (Beiried)
60 ml Madeira
400 ml Brauner Rindsfond
Gänseleber-Apfelstrudel
400 g Äpfel
30 g Butter
50 g Kristallzucker
200 g Gänseleber
1 EL Armagnac
5 EL weißer Portwein
2 Blatt Strudelteig
100 g Butter (zerlassen)
Pastinakenchips und Garnitur
1 Stk. Pastinaken
1 TL Salz
3 EL Öl
20 Blatt roter Mangold
Pastinakenpüree
600 g Pastinaken
300 ml Milch
50 g Butter
Fisolengemüse
250 g Breite Fisolen
50 g Butter
Weiters
Salz
Pfeffer
Muskat
Öl

Zubereitung

  1. Für die Strudelfülle Äpfel schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Fruchtfleisch in schmale Spalten schneiden. Butter bis zum Aufschäumen erhitzen, Zucker zugeben und darin karamellisieren lassen. Äpfel zugeben und darin bissfest garen, salzen, pfeffern, umfüllen und auskühlen lassen. Leber putzen, Häutchen und Sehnen entfernen. Leber in ca. 2 cm große Stücke schneiden, mit Armagnac und Portwein vermischen und salzen, pfeffern. Leber mit den Apfelstücken vermischen.

  2. Für die Chips Rohr auf 200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Pastinake schälen und mit einem Schäler in dünne Streifen schneiden. Streifen salzen, mit dem Öl vermischen und nebeneinander auf das Blech legen. Im Rohr (mittlere Schiene) knusprig backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  3. Ein Strudelblatt auf ein feuchtes Tuch legen und mit Butter bestreichen. Zweites Blatt darauflegen und auch mit Butter bestreichen. Fülle am unteren Teigrand auftragen, Strudel über die Fülle eng einrollen. Strudel in vier Portionen teilen, dabei die einzelnen Portionen zuerst mit einem Kochlöffelstiel abdrücken, dann durchschneiden. Strudel mit Butter bestreichen und kühl stellen.

  4. Für das Püree Pastinaken schälen und würfeln. Milch und Butter aufkochen und die Pastinaken darin weich kochen. Mischung passieren, Püree erwärmen und mit Salz und Muskat würzen. Falls nötig mit wenig Milch verdünnen.

  5. Fisolen putzen und jeweils an den Nahtstellen mit einem Sparschäler aufschneiden. Fisolen in Salzwasser kochen, abseihen, abschrecken und abtropfen lassen. Fisolen längs in Hälften teilen.

  6. Rohr auf 250°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen, Strudelstücke daraufsetzen und mit Butter bestreichen.

  7. Fleisch salzen, pfeffern und in Öl rundum anbraten, Hitze reduzieren und das Fleisch ca. 15 Minuten braten. Dabei öfters mit Bratfett übergießen. Fleisch nach halber Garzeit wenden.

  8. Strudel im Rohr (mittlere Schiene) ca. 8 Minuten backen. Fleisch aus der Pfanne nehmen und zum Rasten warm stellen. Bratrückstand mit Madeira ablöschen und einkochen lassen. Fond zugießen und die Flüssigkeit auf ca. 250 ml der ursprünglichen Menge einkochen lassen.

  9. Butter erhitzen, Fisolen darin schwenken und mit Salz und Pfeffer würzen. Einige von den Bohnenstreifen eng einrollen.

  10. Strudel eventuell halbieren. Fleisch in Scheiben schneiden und mit Sauce, Püree, Strudel, Fisolen und Chips anrichten. Mit Mangold garniert servieren.

 

Dazu empfiehlt sich eine Cuvée Paradigma vom Weingut Claus Preisinger aus Gols.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 1/2020.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 1.195 kcal Kohlenhydrate: 62 g
Eiweiß: 38 g Cholesterin: 210 mg
Fett: 84 g Broteinheiten: 3,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt