Zitronenhuhn mit Kichererbsen und Koriander-Joghurt

Geflügel Hauptspeise Gemüse Gewürz

Zitronenhuhn mit Kichererbsen und Koriander-Joghurt
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 Stk. Bio-Huhn (ca. 1.5 kg)
150 g Kichererbsen (siehe Tipp)
2 Stk. Bio-Zitronen
4 Stk. Knoblauchzehen
40 g Berberitzen
250 ml Joghurt
2 EL Korianderkörner (grob zerstoßen)
1 Bund Koriander (fein geschnitten)
Salz
Pfeffer
Olivenöl

Zubereitung

  1. Kichererbsen in reichlich Wasser ein­weichen (ca. 8 Stunden). Kichererbsen abseihen, abspülen, in reichlich Wasser halbweich kochen (ca. 30 Minuten) und abseihen.

  2. Rohr auf 180°C vorheizen. Zitronen waschen, in Scheiben schneiden und vierteln. Knoblauch andrücken.

  3. Innereien aus dem Huhn entfernen. Huhn an Brust und Keulen mehrmals nicht zu tief einschneiden, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Küchengarn formgerecht binden. Mit Knoblauch und der Hälfte der Zitronenstücke füllen. Huhn in einen Bräter geben, mit restlichen Zitronen belegen und mit Öl beträufeln. Kichererbsen zugeben. Huhn mit wenig Wasser untergießen, im Rohr (untere Schiene / Gitterrost) ca. 1 Stunde braten, dabei mehrmals mit Bratensaft übergießen. Berberitzen zugeben, Huhn fertig braten (ca. 10 Minuten).

  4. Joghurt mit Salz, Pfeffer und Koriander vermischen, zum Zitronenhuhn reichen.

 

Es soll mal etwas schneller gehen? Dann wählen Sie bereits vorgegarte Kichererbsen!

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 3/2011.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 665 kcal Kohlenhydrate: 14 g
Eiweiß: 44 g Cholesterin: 197 mg
Fett: 48 g Broteinheiten: 1,1
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt