Cacciatore mit Huhn und Butternusskürbis

Eintopf Winter Hauptspeise Geflügel

Cacciatore mit Huhn und Butternusskürbis
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 Stk. Zwiebel
4 Zehe(n) Knoblauch
1 Stange(n) Lauch
2 Scheibe(n) Pancetta (dick geschnitten)
2 EL Olivenöl
2 Zweig(e) Rosmarin
2 Stk. Lorbeerblätter
600 g Butternuss-Kürbis
4 Stk. Hühnerkeulen (mit Knochen, ohne Haut)
250 ml Chianti
800 g Pelati
8 Stk. schwarze Oliven
Meersalz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Rohr auf 190°C vorheizen. Zwiebel schälen und achteln. Knoblauch
    schälen. Lauch und Knoblauch in Scheiben schneiden. Pancetta in feine
    Streifen schneiden. In einem großen Topf Olivenöl erhitzen. Pancetta,
    Rosmarin und Lorbeer darin ca. 2 Minuten andünsten. Knoblauch, Zwiebel und Lauch zugeben und ca. 10 Minuten unter ständigem Rühren anbraten.

  2. Kürbis schälen, entkernen, in mundgerechte Stücke schneiden und mit
    den Hühnerschenkel in den Topf geben. Chianti zuleeren und ca. 3 Minuten reduzieren lassen. Pelati zugeben und mit einem Kochlöffel ein wenig
    zerstückeln. Pelatidosen mit etwas Wasser füllen, schwenken und in den
    Topf leeren. Oliven in den Eintopf geben. Topf zudecken und ins Rohr
    stellen. Cacciatore ca. 1 Stunde schmoren, bis das Fleisch vom Knochen
    fällt und der Kürbis weich ist. Cacciatore mit Salz und Pfeffer abschmecken.
    Dazu passt Weißbrot.

 

Hier bietet sich ein beerenfruchtiger Blauer Portugieser aus der Thermenregion an.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 10/2018.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 555 kcal Kohlenhydrate: 26 g
Eiweiß: 48 g Cholesterin: 65 mg
Fett: 26 g Broteinheiten: 1,4