Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödeln und Wachtelei

Pilze Ragout Kräuter Hauptspeise Beilage Hausmannskost

Eierschwammerlgulasch mit Semmelknödeln und Wachtelei
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
80 g Zwiebeln
1 Stk. roter Paprika
4 EL Öl
2 EL Paprikapulver
550 ml Gemüsesuppe
2 Stk. Knoblauchzehen (zerdrückt)
150 g Sauerrahm
1 gestr. EL glattes Mehl
800 g Eierschwammerl
80 g Frühstücksspeck
30 g Butter
1 EL Thymian (gehackt)
1 EL Petersilie (gehackt)
4 Stk. Wachteleier
Semmelknödel
3 Stk. Eier (mittelgroß)
125 ml Milch
200 g Semmelwürfel (getrocknet)
60 g Zwiebeln
1 EL Butterschmalz
2 EL Majoran (gehackt)
30 g glattes Mehl
Weiters
Salz
Pfeffer
Muskat
Kümmel (gemahlen)

Zubereitung

  1. Für die Knödel Eier mit Milch, Salz, Pfeffer und Muskat verquirlen und über die Semmelwürfel gießen. Masse vermischen und zusammendrücken. Zwiebeln klein schneiden und im Butterschmalz anschwitzen. Majoran untermischen. Zwiebelmischung und Mehl in die Semmelmasse rühren. Masse ca. 20 Minuten rasten lassen.

  2. Für das Gulasch Zwiebeln schälen, Paprika putzen, beides in kleine Würfel schneiden und in 3 EL vom Öl anrösten. Paprikapulver einrühren und mitrösten. Mit Suppe ablöschen, aufkochen und 15 Minuten köcheln. Sauce mit Salz, Pfeffer, Kümmel und Knoblauch würzen und pürieren. Rahm mit Mehl verquirlen, in die Paprikasauce rühren und die Sauce ca. 1 Minute köcheln.

  3. Salzwasser aufkochen. Aus der Knödelmasse mit gut nassen Händen 12 gleich große Knödel formen und ins kochende Wasser legen. Hitze reduzieren und die Knödel ca. 10 Minuten köcheln.

  4. Schwammerl putzen, kurz waschen, abtropfen lassen und grob schneiden. Speck würfeln. Speck und Schwammerl in der Butter rösten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist. Schwammerl und die Hälfte von den Kräutern in die Sauce rühren und kurz ziehen lassen.

  5. In einer beschichteten Pfanne übriges Öl erhitzen. Eier vorsichtig
    in die Pfanne schlagen und bei schwacher Hitze braten. Schwammerlgulasch mit den Knödeln anrichten, mit übrigen Kräutern bestreuen und mit den Spiegeleiern garniert servieren.

 

Zur Wahl stehen ein vielschichtiger DAC Sauvignon blanc aus der Südsteiermark oder ein ebensolcher aus Neuseeland mit Stachelbeeren-Ananas-Aromatik.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 10/2019.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 773 kcal Kohlenhydrate: 65 g
Eiweiß: 28 g Cholesterin: 261 mg
Fett: 48 g Broteinheiten: 4,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt