Eingelegte Sardinen mit Senfgurke

Eingelegtes Fisch & Meeresfrüchte

Eingelegte Sardinen mit Senfgurke
(zum Marinieren ca. 12 Stunden)
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Eingelegte Sardinen mit Senfgurke 4 Portionen Zutaten für Portionen
12 Stk. Sardinen (frisch, mittelgroß)
100 g Fenchel
100 g Karotten
50 g Schalotten
100 ml Olivenöl
450 ml Weißweinessig
500 ml Gemüsefond
500 ml Orangensaft
1 Stk. Limette
1 Stk. Orange
1 Stk. Zitrone
10 g Pfefferkörner
10 g Koriander
50 g Thymian
50 g Kerbel
1 Stk. Chilischote
500 ml Wasser
1 EL Senfkörner
Dillzweige

Zubereitung - Eingelegte Sardinen mit Senfgurke

  1. Marinade: Gemüse putzen, in Scheiben schneiden und in Öl bei schwacher Hitze andünsten. Mit 200 ml Essig ablöschen, Gemüsefond und Orangensaft zugießen, Zitrusfrüchte und Gewürze zugeben. Alles aufkochen und auskühlen lassen.

  2. Sardinen filetieren, waschen, trockentupfen und in eine flache Schüssel legen. Mit Marinade begießen und im Kühlschrank ca. 12 Stunden ziehen lassen.

  3. Senfgurke: Gurke schälen, längs halbieren und entkernen. 250 ml Essig mit Wasser, Senfkörnern und Dille aufkochen, abkühlen lassen und über die Gurke gießen. Im Kühlschrank ca. 12 Stunden ziehen lassen.

  4. Anrichten: Sardinen auf Teller legen. Senfgurke in Scheiben schneiden. Sardinen mit Senfgurke und Gemüsescheiben garnieren. Dazu Baguette servieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/2010.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 609 kcal Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 35 g Cholesterin: 29 mg
Fett: 36 g Broteinheiten: 1,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt