Esterházy-Rostbraten

Hauptspeise Rind

Esterházy-Rostbraten
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Esterházy-Rostbraten 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Stk. Rostbraten (gut abgelegen, je 180 g)
1 Bund Schnittlauch
100 g Lauch
150 g Petersilwurzeln
150 g Karotten
1 Stk. Zitrone (abgeriebene Zitronenschale)
1 Stk. Zitrone
1 TL Kapern
1 EL Mehl
250 ml Sauerrahm
750 ml Suppe (klar)
1 Stk. Zwiebel
Salz
Pfeffer (schwarz)
Öl

Zubereitung - Esterházy-Rostbraten

  1. Zwiebel schälen und klein würfelig schneiden. Rostbraten wenig klopfen und die Ränder einschneiden. Fleisch salzen, pfeffern, in wenig Öl beidseitig rasch anbraten, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.

  2. Im Bratrückstand Zwiebel anschwitzen, mit Suppe ablöschen und aufkochen. Rostbraten und ausgetretenen Fleischsaft zugeben. Pfanne bis auf einen kleinen Spalt zudecken und das Fleisch bei schwacher Hitze ca. 40 Minuten weich dünsten.

  3. Inzwischen Kapern gut abtropfen lassen. Zitrone in dünnen Streifen (Zestenreißer) abschälen. Karotten und Petersilwurzeln schälen und in dünne Stifte schneiden. Lauch der Länge nach in Streifen schneiden. Gemüse und Zitronenschalenstreifen in Salzwasser bissfest kochen, abseihen, kalt abschrecken und abtropfen lassen.

  4. Rostbraten aus der Pfanne heben und beiseite stellen. Sauerrahm mit Mehl verquirlen und in die Sauce rühren. Sauce bei schwacher Hitze ca. 5 Minuten köcheln und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Schnittlauch fein schneiden. Gemüse, Kapern, Schnittlauch und Zitronenschalen in die Sauce rühren, Rostbraten einlegen und erwärmen. Fleisch mit der Sauce und dem Gemüse anrichten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 2/1999.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 455 kcal Kohlenhydrate: 11 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 149 mg
Fett: 25 g Broteinheiten: 0,9
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt