Gefüllter faschierter Braten mit Erdäpfelpüree

Faschiertes Hausmannskost Gemüse

Gefüllter faschierter Braten mit Erdäpfelpüree
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 Stk. Zwiebel
3 EL Öl
2 EL Petersilie (gehackt)
100 g Semmelwürfel (getrocknet)
150 ml Milch
500 g Faschiertes
1 Ei
150 ml Bratensaft
Fülle
6 Stk. Mangoldblätter
6 Scheibe(n) Schinken (gekocht)
Weiters
Salz
Pfeffer
Majoran
Öl
Suppe
Erdäpfelpüree 4 Portionen Zutaten für Portionen
750 g mehlige Erdäpfel
250 ml Milch
80 g Butter
Salz
Muskatnuss

Zubereitung

  1. Zwiebel klein würfelig schneiden, in einem Drittel vom Öl anschwitzen, Petersilie einrühren, Masse auskühlen lassen. Semmelwürfel mit Milch übergießen und ziehen lassen.

  2. Faschiertes mit der Semmelmasse, Ei und der Zwiebelmischung verkneten, mit Salz, Pfeffer und Majoran würzen. Masse ca. 15 Minuten rasten lassen.

  3. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Bratenpfanne mit Öl ausstreichen. Mangoldblätter in Salzwasser kurz überkochen, kalt abschrecken und behutsam ausdrücken.

  4. Faschiertes rechteckig auf einer Alufolie flachdrücken, mit Mangold und Schinken belegen und mit Hilfe der Folie eng einrollen. In die Folie einwickeln.

  5. Faschiertes im Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) ca. 25 Minuten braten, dabei mit wenig Wasser oder Suppe untergießen. Braten aus der Folie nehmen, Hitze auf 220 °C erhöhen und ca. 20 Minuten fertig garen.

  6. Braten aus dem Rohr nehmen und warm stellen. Bratrückstand mit Bratensaft aufgießen, aufkochen und durch ein Sieb gießen. Faschiertes in Scheiben schneiden und mit der Sauce und dem Püree anrichten.

Erdäpfelpüree

  1. Erdäpfel schälen, in gleich große Stücke schneiden und in Salzwasser weich kochen. Kochwasser abgießen, Erdäpfel kurz ausdampfen lassen und durch eine Erdäpfelpresse drücken.

  2. Milch erhitzen und unter leichtem Rühren in die heiße Erdäpfelmasse gießen. Püree mit Salz und Muskatnuss würzen, Butter mit einem Schneebesen unterrühren. Das Püree eventuell mit Röstzwiebeln bestreuen.

 

Wer keine Alufolie verwenden möchte, kann auf ein gewässertes Schweinsnetz zurückgreifen (erhältlich beim Fleischhauer). Schweinsnetz gut ausdrücken, die Roulade nach dem Füllen darin einwickeln und im Rohr 45 Minuten lang bei 180 °C braten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 2/2005.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 669 kcal Kohlenhydrate: 34 g
Eiweiß: 42 g Cholesterin: 166 mg
Fett: 41 g Broteinheiten: 2,4
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt