Forellentaler

Fisch & Meeresfrüchte Kräuter Vorspeise Party

Forellentaler
(zum Kühlen der Fülle ca. 2 Stunden)
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 26 Stück Zutaten für Stück
1 Pkg. Blätterteig (330 g)
250 g geräucherte Forellenfilets (gut gekühlt)
125 ml Schlagobers
125 ml Creme fraiche
1 Stk. Bio-Zitrone
5 Blatt Gelatine
1 Bund Petersilie
Weiters
Salz
Pfeffer
Mehl
2 Stk. Dotter (verquirlt)

Zubereitung

  1. Blätterteig laut Packungsanweisung auftauen. Backrohr auf 190 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dick ausrollen, Scheiben (Ø ca. 6 cm) ausstechen, auf das Backblech legen, mit Dotter bestreichen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 10 Minuten goldbraun backen.

  3. Die gut gekühlten Forellenfilets in kleine Stücke schneiden, mit abgeriebener Zitronenschale und wenig Zitronensaft in einem Mixer fein zerkleinern. Masse mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Schlagobers schlagen und kaltstellen.

  4. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Petersilie hacken. 1 EL vom Fischmus über Wasserdampf erwärmen, die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen und die Masse mit dem restlichen Fischmus verrühren.

  5. Crème fraîche und Petersilie mit der Fischmasse verrühren, Obers unterheben. Die Masse im Kühlschrank festwerden lassen.

  6. Blätterteigtaler horizontal durchschneiden. Fischmus in einen Dressiersack füllen, auf die Böden der Taler dressieren und die Deckel daraufsetzen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 1/1998.
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt