Gebratene Gänseleber auf „geschmolzenen“ Marillen

Geflügel Obst Vorspeise Wein Festlich

Gebratene Gänseleber auf „geschmolzenen“ Marillen
(Marillen am Vortag einweichen)
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
400 g Gänseleber (frische)
150 g Lauch (geputzt)
185 ml Weißwein
100 g Marillen (getrocknete)
1 TL Kristallzucker
Saft von 1 Zitrone
Weiters
Salz
Pfeffer
Marillenbrand
Öl
Butter

Zubereitung

  1. Marillen waschen und über Nacht in 3/16 l kaltem Wasser einweichen. Marillen abseihen, Einweichwasser auffangen, mit Zucker und Zitronensaft mischen und aufkochen. Marillen darin bißfest kochen und im Kochfond auskühlen lassen.

  2. Marillen in ca. 1 cm große Stücke schneiden, die Hälfte davon mit einem Stabmixer im Kochfond fein pürieren, restliche Marillenstücke untermischen. Sauce mit 2 EL Marillenbrand verfeinern.

  3. Die Gänseleber putzen, in fingerdicke Scheiben schneiden und kaltstellen. Lauch der Länge nach aufschneiden, gut waschen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden. Lauch in 1 EL Butter anschwitzen, mit Wein ablöschen und bißfest dünsten. Lauch beiseitestellen und mit Salz und Pfeffer würzen.

  4. In einer Pfanne wenig Öl erhitzen. Leberscheiben salzen, pfeffern, in Mehl wenden und im heißen Fett beidseitig kurz braten (insgesamt nur 25 Sekunden). Leber behutsam aus der Pfanne heben und auf Küchenkrepp gut abtropfen lassen.

  5. Lauch und Gänseleber mit den „geschmolzenen“ Marillen dekorativ anrichten und rasch servieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 12/1996.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 352 kcal Kohlenhydrate: 20,2 g
Eiweiß: 20,6 g Cholesterin: 524 mg
Fett: 14,2 g Broteinheiten: 1,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt