Gebratene Gänseleber mit Sanddorn und Safranäpfeln

Wild Hauptspeise Festlich

Gebratene Gänseleber mit Sanddorn und Safranäpfeln
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
320 g Gänseleber (frisch)
2 EL Öl
Garnitur
6 Stk. Äpfel (mini)
200 ml Wasser
50 ml Weißwein (Riesling)
100 g Kristallzucker
1 TL Honig
1 MS Safranfäden
50 g Staubzucker
1 EL Thymian (grob gehackt)
Sanddornfond
50 g Wasser
50 g Kristallzucker
100 g Sanddorn
Salz
Pfeffer
Mehl

Zubereitung

  1. Für die Garnitur 4 von den Äpfeln schälen und das Kerngehäuse ausstechen. Schalen aufheben. Wasser, Wein, Zucker und Honig aufkochen und ca. 3 Minuten köcheln. Äpfel einlegen, Safran zugeben, Äpfel bissfest köcheln und im Fond abkühlen lassen.

  2. Rohr auf 120°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen und mit der Hälfte vom Staubzucker bestreuen. Übrige Äpfel in ca. 3 mm dicke Scheiben schneiden. Apfelscheiben und -schalen (aus Schritt 1) nebeneinander auf das Blech legen und mit übrigem Staubzucker bestreuen.

  3. Apfelscheiben im Rohr (mittlere Schiene) ca. 10 Minuten backen. Hitze auf 90°C reduzieren und die Äpfel ca. 1 Stunde fertig backen.

  4. Für den Sanddornfond Wasser mit Zucker aufkochen und vom Herd nehmen. Sanddorn unterrühren und ziehen lassen.

  5. Gänseleber putzen, in 8 Scheiben schneiden, salzen, pfeffern, in Mehl wenden und im Öl beidseitig kurz braten. Leber herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

  6. Leber anrichten und mit Sanddornfond, Safranäpfeln, Apfelchips und Thymian garniert servieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 12/2017.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 483 kcal Kohlenhydrate: 86 g
Eiweiß: 16 g Cholesterin: 37 mg
Fett: 8 g Broteinheiten: 6,9
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt