Gebratenes Karpfenfilet mit Pistaziensauce und Selleriepüree

Hauptspeise

Gebratenes Karpfenfilet mit Pistaziensauce und Selleriepüree
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Gebratenes Karpfenfilet mit Pistaziensauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
640 g Karpfenfilets
2 EL Öl
50 g Pistazien (geschält)
4 Stk. Jungzwiebel
80 g Butter
30 g Butter
50 g Butterstücke (kalt)
4 EL Wermut (trocken)
100 ml Weißwein
1 Bund Schnittlauch
2 EL Schnittlauch (fein geschnitten)
Salz
Pfeffer (schwarz)
Lebkuchengewürz
Selleriepüree 4 Portionen Zutaten für Portionen
600 g Sellerie
1 Stk. Zwiebel
30 g Butter
250 ml Gemüsesuppe
100 ml Schlagobers
Salz
Pfeffer (schwarz)

Zubereitung - Gebratenes Karpfenfilet mit Pistaziensauce

  1. Pistazien grob hacken, Jungzwiebeln in dünne Scheiben schneiden. Karpfenfilets in 8 Stücke schneiden, salzen, pfeffern und auf der Hautseite in heißem Öl 4 Minuten anbraten. Filets wenden und bei schwacher Hitze weitere 4 Minuten braten. Filets aus der Pfanne heben und zugedeckt warm stellen.

  2. Bratfett abgießen. Im Bratrückstand Butter zerlassen, Jungzwiebeln und Pistazien darin anschwitzen, mit Wermut und Wein ablöschen und ein wenig einkochen. Fond mit 1 Prise Lebkuchengewürz würzen und durch Einrühren der Butterstücke binden. Schnittlauch einrühren.

  3. Karpfenfilets mit Pistaziensauce und Sellerienockerln anrichten, mit Selleriegrün garnieren.

Zubereitung - Selleriepüree

  1. Zwiebel und Sellerie schälen und separat klein würfelig schneiden. Zwiebel in Butter hell anschwitzen, Sellerie zugeben, salzen, pfeffern, mit Suppe aufgießen und zugedeckt weich dünsten (dauert ca. 20 Minuten; der Kochfond soll völlig eingekocht sein). Obers zugießen und aufkochen. Sellerie mit einem Stabmixer pürieren. Aus dem Püree Nockerln ausstechen, mit Selleriegrün garnieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 12/2003.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 685 kcal Kohlenhydrate: 12 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 205 mg
Fett: 52 g Broteinheiten: 0,3