Gratinierte Hühnerbrust mit Jungzwiebel-Paradeis-Sauce

Geflügel Saucen Hauptspeise

Gratinierte Hühnerbrust mit Jungzwiebel-Paradeis-Sauce
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Hühnerbrustfilets (große, mit Haut)
100 g Parmesan
1 Basilikum
Für die Sauce
150 g Jungzwiebeln
3 Paradeiser (kleine)
125 ml Weißwein
1 Crème fraîche (125 g)
Weiters
Salz
Pfeffer
Zitronensaft
Öl
Butter (oder Margarine)

Zubereitung

  1. Die dunkelgrünen Enden der Jungzwiebeln wegschneiden, die hellgrünen Blattansätze in feine Ringe schneiden, kurz in Salzwasser überkochen, abseihen, abschrecken und gut abtropfen lassen. Zwiebeln fein hacken.

  2. Strünke aus den Paradeisern schneiden. Paradeiser ca. 10 Sekunden in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken und Haut abziehen. Paradeiser vierteln, entkernen und das Fruchtfleisch kleinwürfelig schneiden.

  3. Parmesan grob raspeln, die Basilikumblätter in Streifen schneiden. Hühnerfilets mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen und in wenig Öl beidseitig braten.

  4. Fleisch aus der Pfanne heben. Die Haut abziehen, in dünne Streifen schneiden, im Bratfett knusprig braten und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen. Backrohr auf Grillstellung vorheizen.

  5. Bratrückstand mit Wein ablöschen, zwei Drittel der Paradeiser, gehackte Zwiebel und Crème fraîche zugeben. Sauce ca. 1 Minute köcheln. Sauce mit einem Stabmixer feinst pürieren und mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluß Zwiebelringe und restliche Paradeiser untermischen.

  6. Die Hühnerfilets mit Basilikum und Parmesan bestreuen und im vorgeheizten Rohr (oberste Schiene) ca. 1/2 Minute überbacken. Filets mit den gebratenen Hendlhautstreifen bestreuen und mit der Sauce auf Tellern anrichten.

 

Dazu passen Zitronen-Spätzle: 40 dag glattes Mehl mit der abgeriebenen Schale von 1 Zitrone (unbehandelt) sowie je 1/2 TL Backpulver und Salz vermischen. 1/8 l Milch, 2 Eier sowie je 1 EL Zitronensaft und geschmolzene Butter gut verquirlen und mit der Mehlmischung zu einem Nockerlteig abschlagen.Teig mit einer Teigkarte durch ein Spätzlesieb in kochendes Salzwasser drücken, 11/2 Minuten kochen, abseihen, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Die Spätzle vor dem Servieren in 1 EL heißer Butter schwenken.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/1996.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 545 kcal Kohlenhydrate: 9,1 g
Eiweiß: 58 g Cholesterin: 150 mg
Fett: 24,3 g Broteinheiten: 0,6
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt