Hascheeknödel mit Kräutersafterl

Schwein Kräuter Gemüse Hauptspeise Beilage Wein Teige

Hascheeknödel mit Kräutersafterl
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
(Erdäpfel am Vortag kochen)
Teig 4 Portionen Zutaten für Portionen
600 g Erdäpfel (mehlige)
150 g glattes Mehl
150 g griffiges Mehl
50 g Weizengrieß
80 g Butter (zerlassene)
2 Stk. Eier (Größe M)
Fülle
300 g Selchfleisch (gekochtes, oder Bratenreste; grob faschiert)
0,5 Stk. Zwiebel
2 EL Öl
1 EL Majoran (gehackter)
2 Stk. Knoblauchzehen
1 Stk. Ei
1 EL Petersilie (gehackter)
Safterl
1 Bund Petersilie
1 Bund Majoran
1 Bund Kerbel
60 ml Rotwein
1 gestr. TL Kristallzucker
200 ml Bratensaft
50 g Butterstücke (kalte)
Weiters
Salz
Pfeffer
Muskatnuss
Paradeiskraut 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 kg Weißkraut
1 Stk. Zwiebel
1 EL Schweineschmalz
1 EL Kristallzucker
1 EL Paradeismark
125 ml Weißwein (trockener)
125 ml Paradeissaft
3 Stk. Paradeiser
Salz
Pfeffer
Kümmel (gemahlen)

Zubereitung

  1. Die am Vortag gekochten Erdäpfel schälen, durch eine Erdäpfelpresse drücken, mit Mehl, Grieß, Butter, Eiern, Salz und Muskatnuss rasch zu einem glatten Teig vermischen. Teig ca. 20 Minuten rasten lassen.

  2. Inzwischen für die Fülle Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden und in Öl hell anrösten. Selchfleisch zugeben, kurz mitrösten. Masse mit Salz, Pfeffer, Majoran und zerdrücktem Knoblauch würzen, in eine Schüssel füllen und ein wenig abkühlen lassen. Ei und Petersil untermischen, Fülle für ca. 1/2 Stunde zugedeckt kalt stellen.

  3. Aus der Fülle 8 Kugeln formen. Teig zu einer Rolle formen und in 8 gleich dicke Scheiben schneiden. Scheiben flach drücken, mit Fülle belegen, Teig über die Fülle ziehen, gut verschließen und zu Knödeln rollen.

  4. Reichlich Salzwasser aufkochen. Knödel einlegen, Hitze reduzieren, Knödel ca. 10 Minuten unter dem Siedepunkt garziehen lassen.

  5. Inzwischen für die Sauce Kräuterblättchen abzupfen. Kräuterstiele grob schneiden, mit Wein und Zucker vermischen und ca. 1 Minute kochen. Bratensaft zugießen und nochmals 1 Minute kochen. Saft durch ein Sieb gießen. Kräuterblättchen fein hacken und in die Sauce rühren. Sauce durch Einrühren der kalten Butterstücke (Schneebesen) binden.

  6. Knödel mit einem Siebschöpfer aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und mit dem vorher zubereiteten Paradeiskraut Hascheeknödel mit Kräutersafterlund der Kräutersauce beträufelt servieren.

Paradeiskraut

  1. Weißkraut vierteln, Strunk ausschneiden, Kraut in feine Streifen schneiden. Zwiebel schälen, halbieren und in dünne Scheiben schneiden.

  2. Zwiebel in Schweineschmalz hell anschwitzen, Kristallzucker einstreuen und hellbraun karamellisieren lassen. Paradeismark einrühren und kurz mitrösten.

  3. Kraut zugeben, mit trockenem Weißwein ablöschen, gut durchmischen und Paradeissaft zugießen. Kraut zudecken und ca. 25 Minuten weichdünsten.

  4. Inzwischen Paradeiser vierteln, entkernen und in dünne Streifen schneiden. Paradeiserstreifen unter das fertige Kraut mischen. Paradeiskraut mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Kümmel abschmecken.

Ernährungsinformationen
Energiewert: 908 kcal Kohlenhydrate: 88,4 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 326 mg
Fett: 43,5 g Broteinheiten: 7,4
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt