Hausgemachte Nudeln mit Rehfleisch-Sauce

Pasta & Pizza Wild Saucen Hauptspeise Teige Wein Gemüse Ragout

Hausgemachte Nudeln mit Rehfleisch-Sauce
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Für den Teig 4 Portionen Zutaten für Portionen
250 g glattes Mehl
50 g Weizengrieß
4 Stk. Dotter
2 EL Olivenöl
Für die Sauce
1 Stk. Zwiebel (kleine)
2 Stk. Petersilwurzeln (kleine)
150 g Knollensellerie
4 Zehe(n) Knoblauch
250 g Rehfleisch (mageres, Schulter oder Keule)
0,5 EL Paradeismark
3 EL Gin (Wacholderschnaps)
250 ml Rotwein
375 ml klare Suppe
6 Stk. Wacholderbeeren
Weiters
Salz
Pfeffer
Thymian
griffiges Mehl
Öl
Gebratene Kräuter
1 Hand voll Kräuterblättchen (Petersilie, Salbei und Basilikum)
Öl

Zubereitung

  1. Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in der Mitte eine Vertiefung drücken, Grieß, Dotter, Öl und 1/2 TL Salz hineingeben. Die Zutaten in der Mulde vermischen, nach und nach mit dem Mehl vermengen und kräftig kneten, bis ein glatter Teig entsteht (eventuell in einer Küchenmaschine mit Knethaken). Sollte der Teig zu fest sein, wenig Wasser zugeben. Teig in Frischhaltefolie wickeln und ca. 1/2 Stunde bei Raumtemperatur rasten lassen.

  2. Zwiebel, Petersilwurzeln, Sellerie und Knoblauch schälen und in 1/2 cm große Würfel schneiden. Fleisch in ca. 1 cm große Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Ca. 6 EL Öl erhitzen, zuerst das Gemüse darin anschwitzen, dann Fleisch zugeben und unter ständigem Rühren rösten, bis die austretende Flüssigkeit verdampft ist.

  3. Paradeismark kurz mitrösten. Fleisch mit Gin und Rotwein ablöschen und mit Suppe aufgießen. Wacholderbeeren leicht quetschen, in ein Teefiltersäckchen füllen und zugeben. Das Ragout auf kleiner Flamme ca. 1/2 Stunde köcheln. Wacholderbeeren entfernen.

  4. Reichlich Salzwasser mit einem Schuss Öl zustellen. Parallel dazu Nudelteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche möglichst dünn ausrollen und in ca. 1 cm breite Streifen schneiden. Nudeln ins kochende Wasser geben, umrühren und ca. 3 Minuten kochen. Nudeln abseihen, mit heißem Wasser spülen und mit der Sauce auf Tellern anrichten.

Gebratene Kräuter

  1. Kräuterblättchen in wenig heißem Olivenöl knusprig braten. Kräuter auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und über die angerichteten Nudeln streuen. Das Olivenöl über die Nudeln träufeln.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 10/1998.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 675 kcal Kohlenhydrate: 62,8 g
Eiweiß: 27,3 g Cholesterin: 277 mg
Fett: 28,7 g Broteinheiten: 5,2
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt