Schneller Heidelbeer-Strudel

Mehlspeise Beeren Dessert Saucen Schnelle Küche

Schneller Heidelbeer-Strudel
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 1 Stück Zutaten für Stück
4 Blatt Strudelteig
50 g Butter (zerlassen)
Fülle
400 g Heidelbeeren (od. Wald-Heidelbeeren)
100 g Kristallzucker
0,5 Pkg. Vanillezucker
1 MS Zimt
100 g Biskotten (gerieben)
100 g Haselnüsse (geröstet, gerieben)
Weiters
Staubzucker
(zum Kühlen ca. 30 Minuten)
Heidelbeersauce 6 Portionen Zutaten für Portionen
250 g Heidelbeeren
2 EL Kristallzucker
1 Stk. Zimtrinde (kleines)
Schale von 1 Bio-Zitrone (klein)
Rahmsauce
250 g Sauerrahm
1 TL Zitronensaft
1 Pkg. Vanillezucker

Zubereitung

  1. Backrohr auf 210 °C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen.

  2. Die Heidelbeeren verlesen. Zucker mit Vanillezucker und Zimt mischen, Beeren, Biskottenbrösel und Nüsse vorsichtig mit dem Kochlöffel einrühren.

  3. Ein Teigblatt mit der Breitseite als Unterkante auf ein feuchtes Küchentuch legen, mit zerlassener Butter bestreichen. Ein zweites Teigblatt bis zur Mitte darauf legen. Die gesamte Teigfläche mit Butter bestreichen. Drittes Teigblatt quer halbieren, auf die beiden äußeren Teile legen, sodass die gesamte Fläche aus zwei Lagen besteht. Teig mit Butter bestreichen, das vierte Strudelblatt in der Mitte darauf legen.

  4. Fülle auf dem unteren Teigdrittel verteilen, seitlich und am unteren Rand ca. 5 cm frei lassen. Seitliche Ränder einschlagen, Strudel mit Hilfe des Tuches straff einrollen, mit der Verschlussseite nach unten auf das Backblech legen. Strudel mit Butter bestreichen und ca. 15 Minuten (untere Schiene) goldgelb backen.

  5. Strudel aus dem Rohr nehmen und abkühlen lassen. Mit Staubzucker bestreuen, mit Rahm- und Heidelbeersauce anrichten.

Heidelbeer- und Rahmsauce

  1. Heidelbeeren mit Zucker, Zimt und Zitronenschale vermischen und kurz aufkochen. Beeren auskühlen lassen. Zimtrinde und Zitronenschale entfernen.

  2. Für die Rahmsauce Sauerrahm mit Zitronensaft und Vanillezucker verrühren, mit einem Stabmixer schaumig aufschlagen.

 

- Der Packung entnommenen Strudelteig immer sofort verarbeiten. Er trocknet rasch aus und könnte sonst spröde werden und brechen.
- Das Küchentuch vor der Verwendung in kaltes Wasser tauchen und sehr gut auswinden. Die Feuchtigkeit des Tuches macht den Teig elastisch, ist es allerdings zu feucht, bleibt der Teig daran kleben.
- Damit der zarte Strudelteig die saftige Fülle gut zusammenhält, sollte er zumindest zweilagig sein. Wie dies gelingt, haben wir in Arbeitsschritt 3 erklärt.

 

Sie möchten den Strudelteig selbst machen? Dann finden Sie hier unsere gelingsicheren Tipps für selbstgezogenen Strudelteig!

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 8/2002.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 339 kcal Kohlenhydrate: 40 g
Eiweiß: 6,3 g Cholesterin: 45 mg
Fett: 14,3 g Broteinheiten: 4,3
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt