Kürbistorte „Halloween“

Torten & Kuchen

Kürbistorte „Halloween“
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
(zum Kühlen insgesamt 10 Stunden)
Kürbis-Biskuit 12 Stück Zutaten für Stück
40 g glattes Mehl
40 g Speisestärke
2 Eier (Größe M)
60 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
1 Zitrone (unbehandelt, Schale von)
1 Prise(n) Salz
50 g Kürbiskerne (fein gerieben)
30 g Butter (zerlassen)
Creme
500 g Kürbisse (am besten Muskatkürbis, z. B. Hokkaido)
8 Blatt Gelatine
100 g Staubzucker
100 g Sauerrahm
40 ml Zitronensaft
50 ml Orangensaft
400 ml Schlagobers
Garnitur
1 Strudelteigblätter
20 g Kürbiskerne
Öl
7 Teelichter

Zubereitung - Kürbistorte „Halloween“

  1. Backrohr auf 170 °C vorheizen. Den Boden einer Springform (Ø 26 cm) mit Backpapier belegen.

  2. Mehl mit Stärkemehl versieben. Eier mit Zucker, Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale und Salz sehr schaumig rühren (Küchenmaschine ca. 5, Handmixer 10 Minuten; die Masse muss hellgelb werden und deutlich an Volumen zunehmen).

  3. Zuerst die Mehlmischung, dann die Kürbiskerne und die Butter unterheben. Masse in die Form füllen, glatt verstreichen und ca. 15 Minuten (mittlere Schiene / Gitterrost) backen. Biskuitboden aus dem Rohr nehmen und in der Form auskühlen lassen (ca. 1 Stunde).

  4. Backrohrtemperatur auf 160 °C reduzieren. Backblech mit Alufolie belegen. Kürbis halbieren, entkernen, mit der Schnittfläche nach unten auf das Backblech legen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) backen, bis das Fruchtfleisch weich ist und sich leicht aus der Schale lösen lässt (dauert 40–50 Minuten, Kürbishälften in den letzten 10 Minuten wenden). Kürbis auskühlen lassen, Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen und mit einem Stabmixer fein pürieren.

  5. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kürbispüree mit Staubzucker, Sauerrahm und Zitronensaft gut verrühren. Orangensaft erwärmen, Gelatine gut ausdrücken, im Orangensaft auflösen und in die Kürbismasse rühren. Obers schlagen und unterheben. Creme in die Form füllen und glatt verstreichen. Torte mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 10 Stunden kühlen.

  6. Torte mit einem Messer vom Formenrand lösen, die Springform öffnen und die Torte aus der Form heben. Mit Kürbiskernen und mit den Teigschüsserln garnieren (siehe Rezept). Vor dem Servieren die Teelichter in die Teigschüsserln setzen und anzünden.

Garnitur

  1. Backrohr auf 180 °C vorheizen. 7 Mokkatassen (Boden-Ø maximal 3 cm) mit der Öffnung nach unten auf ein Backblech stellen und dünn mit Öl bestreichen.

  2. Strudelteig auf ein leicht befeuchtetes Küchentuch legen, 7 Quadrate (ca. 5 x 5 cm) ausschneiden. Teigquadrate über die Tassen stülpen und an den Rändern behutsam andrücken – es sollen kleine Teigschüsserln entstehen.

  3. Teigschüsserln im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 7 Minuten backen, vorsichtig von den Tassen heben und auskühlen lassen. Backblech mit Backpapier belegen, Kürbiskerne darauf verteilen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 5 Minuten backen, herausnehmen und auskühlen lassen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 11/2001.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 314 kcal Kohlenhydrate: 26,7 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 89 mg
Fett: 20 g Broteinheiten: 2,1