Lachsforellenfilet mit Rosinen-Pflaumenbutter

Fisch & Meeresfrüchte Obst Gemüse Hauptspeise Beilage Schnelle Küche

Lachsforellenfilet mit Rosinen-Pflaumenbutter
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Stk. Lachsforellenfilets (à 150 g; mit Haut)
3 EL Öl
Rosinen-Pflaumenbutter
40 g Dörrpflaumen (ohne Kern)
40 g Rosinen
100 g Butter
Schale von 1 Bio-Zitrone
Rahmkraut
200 g Weintrauben (blaue)
1 Stk. Zwiebel
30 g Butter
2 TL Kristallzucker
300 g Sauerkraut
1 Stk. Lorbeerblatt
200 ml Hühnersuppe
1 Stk. Erdapfel (mehlig)
150 ml Schlagobers
Weiters
Salz
Pfeffer (weißer)

Zubereitung

  1. Für das Rahmkraut Trauben halbieren und entkernen. Zwiebel schälen, klein würfelig schneiden und mit Zucker in Butter hell anschwitzen.

  2. Kraut und Lorbeerblatt zugeben und mit Suppe aufgießen. Erdapfel schälen und in das Kraut reiben. Kraut zugedeckt weich dünsten (dauert ca. 40 Minuten). Kraut salzen und pfeffern. Trauben und Obers untermischen, Lorbeerblatt entfernen.

  3. Pflaumen in grobe Stücke schneiden, mit den Rosinen in aufgeschäumter Butter anschwitzen, mit Salz, Pfeffer und fein abgeriebener Zitronenschale würzen.

  4. Parallel dazu Fischfilets salzen und pfeffern, im heißen Öl, auf der Hautseite zuerst, bei mittlerer Hitze beidseitig braten (je nach Dicke der Filets 2–4 Minuten). Fischfilets auf dem Kraut anrichten, mit der Rosinen-Pflaumenbutter übergießen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 2/2006.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 757 kcal Kohlenhydrate: 28 g
Eiweiß: 34 g Cholesterin: 193 mg
Fett: 56 g Broteinheiten: 2
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt