Marillen auf Rieslinggelee

Obst Wein Dessert Süßspeise Sommer

Marillen auf Rieslinggelee
(zum Kühlen ca. 3 Stunden)
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
8 Stk. Marillen
400 ml Riesling Spätlese
80 g Kristallzucker
4 Blatt Gelatine
Sabayon
2 Stk. Dotter
1 EL Demerara-Zucker (oder Kristallzucker)
2 EL Marillenlikör
2 EL Salbeiblüten (oder Lavendelblüten; erhält man auf Märkten oder in gut sortierten Supermärkten)

Zubereitung

  1. Riesling mit Zucker verrühren und aufkochen. Marillen einlegen, vom Herd nehmen und zugedeckt ca. 30 Minuten ziehen lassen. Dabei öfters wenden. Marillen aus dem Fond heben, enthäuten und mit Frischhaltefolie zudecken.

  2. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, gut ausdrücken und im noch warmen Weinfond auflösen. Mischung in Suppentellern verteilen und zum Festwerden für ca. 3 Stunden kalt stellen.

  3. Für das Sabayon Dotter mit Zucker und Likör über Dampf dickcremig aufschlagen. Marillen auf das Gelee legen, mit dem Sabayon übergießen und mit Salbeiblüten garnieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/2007.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 336 kcal Kohlenhydrate: 49 g
Eiweiß: 5 g Cholesterin: 120 mg
Fett: 3 g Broteinheiten: 3,9
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt