Marillenstrudel mit selbstgemachtem Strudelteig

Mehlspeise Süßspeise Österreichisch Hausmannskost Obst Sommer Teige

Marillenstrudel mit selbstgemachtem Strudelteig
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 6 Portionen Zutaten für Portionen
Strudelteig (siehe Grundrezept)
100 g Butter (zerlassen)
Butterbrösel
50 g Butter
100 g Semmelbrösel
50 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
Für die Fülle
1250 g Marillen
100 g Kristallzucker
1 EL Zitronensaft
1 Prise(n) Zimt
Weiters
Mehl
Staubzucker
Öl
Strudelteig Grundrezept 4 Portionen Zutaten für Portionen
150 g glattes Mehl
2 EL Öl
1 Stk. Dotter
6 EL Wasser
Salz
Weiters
griffiges Mehl

Zubereitung

  1. Für die Butterbrösel Butter bis zum Aufschäumen erhitzen. Brösel, Zucker und Vanillezucker zugeben und hell rösten. Brösel in eine Schüssel umleeren (damit sie nicht nachbräunen) und abkühlen lassen.

  2. Marillen waschen, halbieren, entkernen und behutsam mit Zucker, Zitronensaft, Zimt und Butterbröseln vermengen.

  3. Backrohr auf 190 °C vorheizen. Backblech dünn mit Öl bestreichen.

  4. Teig dünn ausziehen (ca. 70 x 40 cm). Fülle auf einem Drittel des Teiges verteilen, den freigebliebenen Teil des Teiges mit zerlassener Butter beträufeln. Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen, Teigränder festdrücken.

  5. Strudel auf das Back-blech setzen, mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 25 Minuten bakken. Strudel vor dem Anschneiden überkühlen lassen; mit Staubzucker bestreut servieren.

Strudelteig Grundrezept

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte des Mehlhäufchens eine Mulde drücken. 1 EL Öl, Dotter, Wasser und Salz in die Mulde geben, verrühren und (von innen nach außen) immer mehr vom Mehl untermischen. Teig zuerst kräftig kneten, dann auf die Arbeitsfläche aufschlagen, bis er Blasen wirft. Oder: Mehl in die Rührschüssel sieben, übrige Zutaten zugeben und mit der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten.

  2. Teig zu einer Kugel formen, Oberfläche mit restlichem Öl bestreichen. Teigkugel auf einen bemehlten Teller setzen, mit Frischhaltefolie zudecken und 1/2 Stunde rasten lassen.

  3. Strudelteig auf ein gut bemehltes Tuch legen und mit griffigem Mehl bestreuen. Teig dünn ausrollen. Mit den bemehlten Handrücken den Teig sehr dünn ausziehen, dicke Teigränder wegschneiden.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/1997.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 710 kcal Kohlenhydrate: 87,9 g
Eiweiß: 7,2 g Cholesterin: 120 mg
Fett: 35,4 g Broteinheiten: 7,3
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt