Matjessalat mit Roten Rüben, Zwiebeln und Äpfeln

Gemüse Fisch Salat Vorspeise Festlich Heringsschmaus

Matjessalat mit Roten Rüben, Zwiebeln und Äpfeln
(zum Ziehen ca. 10 Stunden)
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Matjessalat mit Roten Rüben, Zwiebeln und Äpfeln 4 Portionen Zutaten für Portionen
5 Stk. Matjesfilets (ca. 500 g)
200 g Zwiebeln
5 Stk. Essiggurkerln (klein)
2 Stk. Rote Rüben (ca. 250 g; gekocht und geschält)
2 Stk. Äpfel (ca. 300 g)
Marinade
150 g Joghurt
50 g Crème fraîche
1 EL Preiselbeerkompott
Garnitur
1 Stk. Matjesfilets
1 Stk. kleine Zwiebel
1 Stk. kleiner Apfel
1 Stk. Essiggurkerl
Salz
Pfeffer

Zubereitung - Matjessalat mit Roten Rüben, Zwiebeln und Äpfeln

  1. Matjesfilets trockentupfen und in Stücke schneiden. Zwiebeln schälen und fein schneiden. Essiggurken klein würfeln, Rote Rüben in Stücke schneiden. Von den Äpfeln das Kerngehäuse ausstechen, Äpfel in Stücke schneiden.

  2. Für die Marinade Joghurt, Crème fraîche und Preiselbeerkompott verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Matjes, Zwiebeln, Gurken, Rüben und Äpfel mit der Marinade vermischen. Salat zudecken und über Nacht kühl stellen.

  4. Für die Garnitur Matjesfilet vierteln. Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Apfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, Apfel in schmale Spalten, Essiggurke in Stifte schneiden.

  5. Salat anrichten, mit Matjesfilet, Zwiebelringen, Apfelspalten und Gurkenstiften garniert servieren.

Der Matjessalat schmeckt am besten, wenn man ihn zwei bis drei Tage im Kühlschrank ziehen lässt.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/2015.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 529 kcal Kohlenhydrate: 24 g
Eiweiß: 26 g Cholesterin: 193 mg
Fett: 37 g Broteinheiten: 2
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt