Milchrahmstrudel mit selbstgemachtem Strudelteig

Mehlspeise Süßspeise Österreichisch Hausmannskost Teige

Milchrahmstrudel mit selbstgemachtem Strudelteig
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 6 Portionen Zutaten für Portionen
1 Stk. Strudelteig (Grundrezept)
100 g Butter (zerlassen)
Für die Fülle
300 g Toastbrot
200 ml Milch
5 Stk. Eier
130 g Butter
70 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
250 ml Sauerrahm
70 g Kristallzucker
20 g Rosinen
40 g Semmelbrösel
Für den Überguss
250 ml Milch
50 g Sauerrahm
1 Pkg. Vanillezucker
2 Stk. Eier
1 Stk. Dotter
1 TL Rum
Weiters
Salz
Staubzucker
Butter
Strudelteig Grundrezept 4 Portionen Zutaten für Portionen
150 g glattes Mehl
2 EL Öl
1 Stk. Dotter
6 EL Wasser
Salz
Weiters
griffiges Mehl

Zubereitung

  1. Toastbrot entrinden, würfelig schneiden, mit Milch beträufeln und ziehen lassen.

  2. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Eine Bratenpfanne oder rechteckige Auflaufform (30 x 20 x 5 cm) mit Butter ausstreichen.

  3. Eier in Dotter und Klar trennen. Weiche Butter mit Staubzucker, Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale und 1 Prise Salz gut cremig rühren, Dotter nach und nach einrühren.

  4. Toastbrot ausdrükken und gemeinsam mit dem Sauerrahm in die Buttermasse rühren.

  5. Eiklar mit Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen. Die Hälfte vom Schnee mit Rosinen und Bröseln in die Masse rühren. Restlichen Schnee unterheben.

  6. Teig dünn ausziehen (ca. 70 x 40 cm). Fülle auf einem Drittel des Teiges verteilen, den freigebliebenen Teil des Teiges mit zerlassener Butter beträufeln. Seitliche Teigränder einschlagen, Strudel mit Hilfe des Tuches einrollen und in die vorbereitete Form legen. Strudel mit zerlassener Butter bestreichen, im vorgeheizten Backrohr (mittlere Schiene / Gitterrost) 10 Minuten anbacken.

  7. Inzwischen Zutaten für den Überguss gut verrühren und über den Strudel gießen. Strudel ca. 40 Minuten fertigbacken. Den Strudel kurz rasten lassen, in Stücke schneiden, mit Staubzukker bestreuen und am besten mit Vanillesauce servieren.

Strudelteig Grundrezept

  1. Mehl auf die Arbeitsfläche sieben, in die Mitte des Mehlhäufchens eine Mulde drücken. 1 EL Öl, Dotter, Wasser und Salz in die Mulde geben, verrühren und (von innen nach außen) immer mehr vom Mehl untermischen. Teig zuerst kräftig kneten, dann auf die Arbeitsfläche aufschlagen, bis er Blasen wirft. Oder: Mehl in die Rührschüssel sieben, übrige Zutaten zugeben und mit der Küchenmaschine (Knethaken) zu einem glatten Teig kneten.

  2. Teig zu einer Kugel formen, Oberfläche mit restlichem Öl bestreichen. Teigkugel auf einen bemehlten Teller setzen, mit Frischhaltefolie zudecken und 1/2 Stunde rasten lassen.

  3. Strudelteig auf ein gut bemehltes Tuch legen und mit griffigem Mehl bestreuen. Teig dünn ausrollen. Mit den bemehlten Handrücken den Teig sehr dünn ausziehen, dicke Teigränder wegschneiden.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/1997.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 845 kcal Kohlenhydrate: 90 g
Eiweiß: 21,4 g Cholesterin: 444 mg
Fett: 43,7 g Broteinheiten: 7,5
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt