Salzburger Bauernschmaus

Hausmannskost Schwein Hauptspeise Österreichisch

Salzburger Bauernschmaus
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Schweinsbraten 8 Portionen Zutaten für Portionen
1 kg Schweinebauch (mit Schwarte)
2 EL Öl
4 Zehe(n) Knoblauch (fein gehackt)
1 EL Senf (scharf)
2 Stk. rote Zwiebeln
3 Stk. Karotten
300 ml Gemüsesuppe
1,5 EL grobes Meersalz
Gekochter Selchschopf
1 kg Selchschopf
3 l Wasser
Sauerkraut
1 Zehe(n) Knoblauch
500 g Sauerkraut
2 Blatt Lorbeer
500 ml Wasser
2 TL Speisestärke
Semmelknödel
1 Stk. Zwiebel
50 g Butter
250 g Semmelwürfel
375 ml Milch
3 Stk. mittlere Eier
100 g glattes Mehl
2 EL Schnittlauch (in Röllchen)
Petersilerdäpfel
500 g Erdäpfel (festkochend)
1 EL Butter
2 EL Petersilie (fein gehackt)
Frankfurter
2 Paar Frankfurter
Salz
Pfeffer
Öl
Muskat

Zubereitung

  1. Für den Schweinsbraten Rohr auf 200°C vorheizen. Ein tiefes Blech mit Öl bestreichen. Schwarte im Abstand von 2 cm nicht zu tief quer einschneiden. Öl, Knoblauch und Senf verrühren. In einer Pfanne 10 cm hoch Wasser aufkochen. Fleisch mit der Schwarte nach unten einlegen und ca. 4 Minuten kochen. Braten kalt abspülen und trockentupfen. Fleisch (nicht die
    Schwarte) mit der Marinade einreiben und 5 Minuten ziehen lassen.

  2. Zwiebeln und Karotten schälen und würfeln. Gemüse auf dem Blech verteilen, Fleisch darauf setzen und im Rohr (mittlere Schiene) ca. 15 Minuten braten. Hitze auf 180°C reduzieren. Fleisch mit Suppe untergießen und ca. 40 Minuten braten.

  3. Rohr auf 240°C Oberhitze stellen. Schwarte mit Meersalz bestreuen und ca. 8 Minuten anknuspern. Den Braten dabei im Auge behalten, da die Schwarte schnell anbrennen kann.

  4. Braten herausnehmen und in Alufolie wickeln. Rohr auf 100°C abkühlen lassen, Braten darin warm halten.

  5. Für den Selchschopf Wasser aufkochen. Geselchtes einlegen und ca. 40 Minuten köcheln. Hitze reduzieren und das Fleisch ca. 20 Minuten ziehen lassen.

  6. Für das Sauerkraut Knoblauch schälen und klein schneiden. Sauerkraut, Knoblauch und Lorbeerblätter in einen Topf geben. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Wasser aufgießen. Bei mittlerer Hitze
    ca. 20 Minuten köcheln. Stärke mit etwas Waser verrühren und das Kraut damit abbinden.

  7. Für die Knödel Zwiebel schälen, klein schneiden und in der Butter anschwitzen. Zwiebel und Semmelwürfel vermischen und kurz ziehen lassen. Milch und Eier verquirlen und mit dem Mehl unter die Semmelmasse mischen. Masse mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen.

  8. Reichlich Salzwasser aufkochen. Aus der Masse 8 Knödel formen, ins kochende Wasser legen und ca. 20 Minuten ziehen lassen.

  9. Erdäpfel schälen, in Stücke schneiden und in Salzwasser kochen. Erdäpfel abseihen und abtropfen lassen. Butter aufschäumen. Erdäpfel und Petersilie darin schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  10. Frankfurter im Wasser kochen. Schweinsbraten, Geselchtes, Sauerkraut, Knödel, Erdäpfel und Frankfurter anrichten. Knödel mit Schnittlauch bestreuen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 4/2019.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 1.265 kcal Kohlenhydrate: 63 g
Eiweiß: 52 g Cholesterin: 105 mg
Fett: 93 g Broteinheiten: 4,7
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt