Steinbutt-Lachsstrudel mit Zuckerschoten

Fisch Hauptspeise Teige

Steinbutt-Lachsstrudel mit Zuckerschoten
(zum Rasten ca. 30 Minuten)
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Mürbteig 4 Portionen Zutaten für Portionen
200 g glattes Mehl
150 g kalte Butterstücke
4 EL eiskaltes Wasser
Fülle
10 Stk. Spinatblätter
2 Stk. Steinbuttfilets (je 120 g, ohne Haut)
60 g Räucherlachs (in Scheiben geschnitten)
Zum Bestreichen
2 Stk. Eier (verquirlt)
Garnitur
150 g Zuckerschoten
1 EL Olivenöl
30 g Butter
Salz
Pfeffer
Zitronensaft

Zubereitung - Steinbutt-Lachsstrudel mit Zuckerschoten

  1. Für den Teig Mehl und 1 Prise Salz mit der Butter rasch verbröseln. Wasser zugießen und rasch verkneten. Teig in Folie wickeln und ca. 30 Minuten rasten lassen.

  2. Spinatblätter kurz in kochendes Wasser geben, mit einem Gitterlöffel herausheben, auf einem Küchentuch auflegen und trockentupfen.

  3. Rohr auf 200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier belegen. Steinbuttfilets zwischen Frischhaltefolie legen, behutsam klopfen und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft würzen. Filets mit Spinat und Lachs belegen und eng einrollen.

  4. Teig ausrollen (30 x 15 cm) und quer halbieren. Auf den unteren Rand jeder Teighälfte ein Fischröllchen legen und im Teig einwickeln. Enden zusammendrücken. Fischpäckchen mit Ei bestreichen, mit der Naht nach unten auf das Backblech legen und im Rohr (mittlere Schiene) 20 Minuten backen.

  5. Für die Garnitur Zuckerschoten putzen und quer halbieren. Öl und Butter aufschäumen. Schoten zugeben, bissfest garen und mit Salz und Pfeffer würzen. Fischpäckchen quer in Scheiben schneiden und mit den Zuckerschoten anrichten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 1/2018.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 733 kcal Kohlenhydrate: 43 g
Eiweiß: 34 g Cholesterin: 248 mg
Fett: 48 g Broteinheiten: 3,2