Zanderfilet auf Paprikagemüse

Hauptspeise Fisch Fisch & Meeresfrüchte

Zanderfilet auf Paprikagemüse
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zanderfilet auf Paprikagemüse 4 Portionen Zutaten für Portionen
400 g Zanderfilets (mit Haut, ohne Gräten)
4 EL Öl
Paprikagemüse:
150 g Zwiebeln
3 Stk. Mini-Paprika (rot, gelb, grün)
3 Stk. Paradeiser
250 ml Zutatenasset nicht gefunden
2 Stk. Knoblauchzehen
1 EL Zutatenasset nicht gefunden (gehackt)
Salz
Pfeffer
Speisestärke

Zubereitung - Zanderfilet auf Paprikagemüse

  1. Zwiebeln schälen. Paprika halbieren, Strunk und Kerne entfernen. Strünke aus den Paradeisern schneiden, Paradeiser ca. 10 Sekunden in kochendes Wasser legen, kalt abschrecken und häuten. Paradeiser vierteln und entkernen. Zwiebeln, Paprika und Paradeiser in 2 cm große Stücke schneiden.

  2. Zanderfilet in vier Stücke schneiden und auf der Hautseite ein paarmal quer,
    nicht zu tief, einschneiden. Filets salzen, pfeffern und in Öl auf der Hautseite
    ca. 10 Sekunden anbraten. Filets aus der Pfanne heben.

  3. Im Bratrückstand Zwiebeln und Paprika anschwitzen und mit Fond ablöschen. Gemüse mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Filets einlegen und ca. 8 Minuten dünsten.

  4. Filets aus dem Topf heben und warm stellen. Paradeiser und Petersilie unter das Paprikagemüse mischen und ca. 1 Minute mitgaren. 1 EL Stärke mit 2 EL kaltem Wasser glatt rühren, zum Gemüse gießen und kurz mitköcheln. Filets mit Gemüse anrichten.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/2015.