Gebratene Entenbrust mit Kirschen-Ingwersauce

Geflügel Hauptspeise Saucen Beilage Nockerl Gemüse Festlich

Gebratene Entenbrust mit Kirschen-Ingwersauce
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
2 Stk. Entenbrustfilets (à ca. 350 g, mit Haut)
3 EL Öl
Kirschen-Ingwer-Sauce
150 g Kompott-Sauerkirschen (entkernt)
150 ml Rotwein
Außerdem
1 MS Ingwer (frischer, geraspelt)
Schale von 1/2 Bio-Zitrone
100 ml Bratensaft
Weiters
Salz
Pfeffer
Thymian
Fisolen-Gemüse 4 Portionen Zutaten für Portionen
150 g Breite Fisolen
1 EL Butter
1 TL Bohnenkraut (gehackt)
Salz
Rote-Rüben-Nockerl 4 Portionen Zutaten für Portionen
60 ml Milch
60 ml Roter Rübensaft
200 g Mehl
20 g Butter (zerlassen)
1 Stk. Ei
1 EL Butter
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Kirschen abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Wein mit Kirschen, Ingwer und abgeriebener Zitronenschale vermischen und auf kleiner Flamme ca. 15 Minuten köcheln.

  2. Kirschensauce mit einem Stabmixer fein pürieren, durch ein Sieb passieren und mit dem Bratensaft vermischen.

  3. Backrohr auf 180 °C vorheizen. Die Entenbrüste auf der Hautseite mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden (nicht zu tief, das Fleisch darf nicht eingeschnitten werden). Fleisch beidseitig mit Salz, Pfeffer und wenig Thymian würzen.

  4. In einer Bratpfanne Öl erhitzen. Entenbrüste mit der Hautseite nach unten einlegen und anbraten. Pfanne ins vorgeheizte Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) stellen und das Fleisch ca. 15 Minuten braten – nach halber Garzeit wenden.

  5. Entenbrüste aus dem Rohr nehmen, mit Alufolie zudecken und ca. 5 Minuten rasten lassen. Inzwischen die Kirschen-Ingwer-Sauce aufkochen. Entenbrüste quer zur Faser in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden, mit der Sauce und den Beilagen (siehe Rezepte) anrichten.

Fisolen-Gemüse

  1. Fisolen putzen und in Salzwasser bissfest kochen. Abseihen, in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Fisolen in schräge, ca. 2 cm breite Stücke schneiden und in aufgeschäumter Butter schwenken. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehacktem Bohnenkraut (ersatzweise Petersil) vermischen.

Rote-Rüben-Nockerl

  1. Milch und Roten Rübensaft vermischen. Mehl in eine Schüssel sieben, zerlassene Butter, Ei und eine Prise Salz zugeben, Rote-Rüben-Milch zugießen und mit einem Kochlöffel zu einem glatten Teig abschlagen. Reichlich Salzwasser aufkochen. Den Teig durch ein Nockerlsieb in das kochende Wasser drücken, dabei öfters umrühren. Nockerl aufkochen und ca. 1 1/2 Minuten kochen. Sobald die Nockerl an der Oberfläche schwimmen, mit einem Siebschöpfer herausheben, mit kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen. Nockerl vor dem Anrichten in 1 EL aufgeschäumter Butter schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/2001.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 517 kcal Kohlenhydrate: 6,3 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 135 mg
Fett: 37,8 g Broteinheiten: 0,4
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt