Kürbis-Röllchen mit Schafkäsefülle

Vegetarisch Gemüse Party

Kürbis-Röllchen mit Schafkäsefülle
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 4 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
0,5 Muskat-Kürbis (großer, ca. 3 kg)
16 Schnittlauchhalme
Fülle
150 g Topfen (20 % Fett)
200 g Schafkäse (Feta)
5 Kapern
3 EL Sauerrahm
1 EL Mayonnaise
2 gestr. TL Dijon Senf
100 g Kürbiskerne (grob gehackt)
Weiters
Salz
Pfeffer

Zubereitung

  1. Schnittlauchhalme mit kochendem Wasser überbrühen, dann kalt abschrecken (so werden sie elastisch, reißen nicht beim Binden).

  2. Topfen in ein Tuch einschlagen und behutsam ausdrücken. Schafkäse trocken tupfen und mit einer Gabel fein zerdrücken. Kapern gut abtropfen lassen und fein hacken.

  3. Topfen mit Schafkäse, Sauerrahm und Mayonnaise glatt rühren. Zuerst Kapern untermischen, dann die Masse mit Pfeffer, Senf und wenig Salz (Kapern sind relativ salzig) abschmecken. Etwa die Hälfte von den Kürbiskernen in die Masse rühren.

  4. Vom Kürbis 1–2 mm dicke Scheiben (Brotschneidemaschine!) abschneiden. Aus den Scheiben 16 Streifen (5 x 15 cm) schneiden (dabei fällt die Schale weg) und nebeneinander auflegen. Jeden Kürbisstreifen am unteren Rand mit ein wenig von der Fülle bestreichen, über die Fülle eng einrollen und mit Schnittlauch binden.

  5. Kürbisröllchen mit einer Öffnung nach oben auf eine Platte setzen und mit den übrigen Kürbiskernen bestreut servieren. Dazu passt Weißbrot oder Vollkornbrot.

 

Statt Röllchen: Für die einfache Schnellversion des Gerichtes raspelt man ca. 200 g vom Kürbis grob, schlägt das Fruchtfleisch in ein Tuch ein, drückt es behutsam aus und verrührt es mit der Schafkäsemasse. Dieser Aufstrich schmeckt am besten zu Schwarzbrot.

 

Kürbis-Reste: Übrigen Kürbis verwendet man am besten für die Zubereitung von Suppen und Pürees. Die Abschnitte, die beim Zuschneiden der Kürbisrechtecke anfallen, kann man mit dünn geschnittenem Rohschinken um Grissini wickeln und als kleinen Snack oder als Vorspeise servieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 11/2001.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 379 kcal Kohlenhydrate: 10,2 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 43 mg
Fett: 28,3 g Broteinheiten: 0,9