Maibock-Medaillons mit Portweinsauce, Jungzwiebel-Radieschengemüse und Sesamnudeln

Hauptspeise Wild

Maibock-Medaillons mit Portweinsauce, Jungzwiebel-Radieschengemüse und Sesamnudeln

Maibock-Medaillons mit Portweinsauce, Jungzwiebel-Radieschengemüse und Sesamnudeln

Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Maibock-Medaillons mit Portweinsauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
8 Stk. Medaillons vom Maibock-Filet (je 80 g)
1 TL Butter
4 EL Öl
375 ml Bratensaft
125 ml Rotwein (trocken)
125 ml Portwein (rot)
40 g Shii take
40 g Champignons
Salz
Pfeffer (schwarz)
Thymian
Jungzwiebel-Radieschengemüse 4 Portionen Zutaten für Portionen
2 Stk. Jungzwiebel
6 Stk. Radieschen
2 EL Öl
1 EL Butter
1 TL Honig
5 EL Suppe (klar)
Salz
Pfeffer (schwarz)
Sesamnudeln 4 Portionen Zutaten für Portionen
250 g Erdäpfel (mehlig)
100 g Mehl (glatt)
2 Stk. Eier
1 Stk. Dotter
1 Stk. Ei
1 EL Grieß
1 Prise(n) Salz
100 g Sesam
1 EL Öl
1 EL Butter

Zubereitung - Maibock-Medaillons mit Portweinsauce

  1. Backrohr auf 50 °C vorheizen. Pilze putzen, kurz waschen und in gleiche Stücke schneiden.

  2. Medaillons ein wenig flachdrücken, salzen, pfeffern und Öl beidseitig braten, dabei öfter mit Bratfett übergießen. Die Medaillons aus der Pfanne heben, mit Alufolie zudecken und im Rohr warmstellen.

  3. Im Bratrückstand Butter erhitzen, Champignons und Shiitake darin anschwitzen, mit Rot- und Portwein aufgießen, Flüssigkeit fast zur Gänze einkochen. Bratensaft zugießen und ca. 1 Minute kochen.

  4. Sauce mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen. Medaillons hineinlegen (ausgetretenen Fleischsaft zugießen), wenden und kurz ziehen lassen. Fleisch mit der Sauce und mit den Beilagen anrichten.

Zubereitung - Jungzwiebel-Radieschengemüse

  1. Jungzwiebeln und Radieschen putzen und gut waschen. Jungzwiebeln längs halbieren und in Scheiben, Radieschen in Spalten schneiden.

  2. Öl und Butter erhitzen, Gemüse darin anbraten, mit Honig verrühren, mit Suppe aufgießen, zudecken und bei schwacher Hitze 3-4 Minuten dünsten; dabei einige Male durchmischen. Gemüse mit Salz und Pfeffer würzen.

Zubereitung - Sesamnudeln

  1. Erdäpfel weich kochen, abseihen, schälen und noch heiß durch eine Erdäpfelpresse drücken. Erdäpfelmasse mit Mehl, Dotter, Grieß und Salz verkneten. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer daumendicken Stange rollen und in Scheiben schneiden. Teigstücke mit der flachen Hand zu kurzen Nudeln wuzeln.

  2. Die Nudeln in Mehl wenden, durch das verquirlte Ei ziehen und in Sesam wälzen. Butter und Öl erhitzen. Nudeln darin unter Schwenken langsam goldgelb braten, herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 5/1999.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 845 kcal Kohlenhydrate: 63 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 166 mg
Fett: 48 g Broteinheiten: 7,7