Maisküchlein mit Kürbis-Paradeissauce

Vegetarisch Gemüse

Maisküchlein mit Kürbis-Paradeissauce
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Zuckermais-Kolben (roh)
4 Jungzwiebeln
4 Eier
2 EL Mehl
2 EL Petersilie (fein gehackt)
Salz
Paprikapulver (edelsüß)
Chili
Muskatnuss
Öl
Kürbis-Paradeissauce 4 Portionen Zutaten für Portionen
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
400 g Hokkaido-Kürbis
400 g Paradeiser
1 Basilikum
Salz
Oregano
Thymian
Öl

Zubereitung

  1. Maiskörner von den Kolben schneiden. Jungzwiebeln putzen, längs halbieren und in dünne Ringe schneiden.

  2. Eier mit Mehl, Salz, 1 TL Paprikapulver und je einer Prise Chili und Muskatnuss verrühren. Maiskörner, Jungzwiebeln und Petersil untermischen (der Teig wird ziemlich flüssig). Backrohr auf 80 °C vorheizen.

  3. In einer Pfanne 1/2 cm hoch Öl erhitzen. Löffelweise Teig hineingeben, leicht verstreichen und die Plätzchen auf beiden Seiten goldbraun braten. Nur so viele Plätzchen auf einmal braten wie locker in der Pfanne Platz haben.

  4. Maisküchlein auf Küchenpapier abtropfen lassen und im vorgeheizten Backrohr warm halten. Ebenso den restlichen Teig verarbeiten.

Kürbis-Paradeissauce

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Kürbis entkernen und in kleine Stücke schneiden. Paradeiser blanchieren, enthäuten und klein schneiden. Zwiebeln und Knoblauch in 2 EL Öl anbraten, Kürbis zugeben und 3 Minuten braten. Paradeiser zugeben, mit Salz, Thymian und Oregano würzen, zugedeckt ca. 8 Minuten köcheln. Sauce mit einem Stabmixer pürieren, zuletzt fein geschnittenes Basilikum einrühren.

Ernährungsinformationen
Energiewert: 261 kcal Kohlenhydrate: 19,5 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 257 mg
Fett: 14,8 g Broteinheiten: 1,6