Marillen-Kranzkuchen

Dessert Obst Kuchen Torten & Kuchen

Marillen-Kranzkuchen
((zum Kühlen und Marinieren insgesamt ca. 2 Stunden))
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Marillen-Kranzkuchen 10 Stück Zutaten für Stück
300 g Marillen (getrocknete)
4 EL Marillenschnaps
150 g glattes Mehl
80 g Haselnüsse (gerieben)
3 Eier (Größe M)
125 ml Öl
80 g Wasser
150 g Kristallzucker
1 Pkg. Vanillezucker
0,5 Zitrone (unbehandelt, Schale von)
Für die Garnitur
100 g Marillenmarmelade
100 g Marillen (getrocknete)
50 g dunkle Kuvertüre (geschmolzen)
Marillen-Kranzkuchen
Salz
Butter
Mehl

Zubereitung - Marillen-Kranzkuchen

  1. Marillen in kleine Würfel schneiden, mit dem Schnaps vermischen und ca. 1/2 Stunde ziehen lassen.

  2. Backrohr auf 170 °C vorheizen. Kranzkuchenform (Ø 26 cm) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen.

  3. Mehl und Nüsse vermischen. Eier in Dotter und Klar trennen. Öl mit Wasser, Dottern, der Hälfte vom Zucker, Vanillezucker, abgeriebener Zitronenschale und ganz wenig Salz gut schaumig rühren (Küchenmaschine ca. 8 Minuten / Handmixer 15 Minuten) – die Masse muss hellgelb und sehr luftig sein.

  4. Eiklar mit übrigem Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Marillenstücke und Mehl-Nussmischung in den Teig rühren, Schnee unterheben. Masse in die Form füllen, glatt streichen und im Rohr (mittlere Schiene / Gitterrost) ca. 35 Min. backen.

  5. Den Kuchen aus dem Rohr nehmen, kurz rasten lassen, aus der Form stürzen und auskühlen lassen. Marmelade aufkochen. Kuchen rundum damit bestreichen, mit den Marillen belegen und mit geschmolzener Schokolade verzieren. Schokolade fest werden lassen, Kuchen nicht in den Kühlschrank stellen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/1999.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 500 kcal Kohlenhydrate: 59,5 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 83 mg
Fett: 23,6 g Broteinheiten: 5,1