Marinierte Russenfilets auf Rotkraut-Bohnensalat

Heringsschmaus Fisch & Meeresfrüchte

Marinierte Russenfilets auf Rotkraut-Bohnensalat
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
(zum Marinieren ca. 12 Stunden)
Marinierte Russenfilets auf Rotkraut-Bohnensalat 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 doppelte Russenfilets
125 ml Weißwein
60 ml Olivenöl
1 EL Kräuter (gehackte)
2 Zehe(n) Knoblauch
Rotkraut-Bohnensalat
1 Dose(n) Riesenbohnen (weiße, 400 g; Abtropfgewicht: 240 g)
300 g Rotkraut
200 ml Suppe (klare)
8 EL Weinessig
8 EL Olivenöl
Marinierte Russenfilets auf Rotkraut-Bohnensalat
Salz
Pfeffer
Kümmel

Zubereitung - Marinierte Russenfilets auf Rotkraut-Bohnensalat

  1. Wein, Öl und Kräuter vermischen, mit Salz, Pfeffer und zerdrücktem Knoblauch würzen. Russen gut abtropfen lassen, in die Marinade legen, wenden und mit Frischhaltefolie zudecken. Filets ca. 12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

  2. Bohnen abseihen, mit kaltem Wasser spülen und gut abtropfen lassen. Vom Rotkraut den Strunk ausschneiden, Kraut in möglichst feine Streifen schneiden. Kraut und Bohnen in eine Schüssel geben.

  3. Suppe mit Essig, Salz, Pfeffer und 2 MS Kümmel verrühren und aufkochen. Gemüse mit der Marinade und dem Öl übergießen, gut durchmischen, mit Frischhaltefolie zudecken und 12 Stunden ziehen lassen.

  4. Den Kraut-Bohnensalat auf Tellern anrichten, die Russenfilets darauf legen und mit der restlichen Marinade beträufeln. Dazu passt Brot.

Zubereitung - Chicorée-Vogerlsalat

  1. 100 g Vogerlsalat putzen und waschen. 1 kleinen Chicorée längs halbieren,

  2. zerpflücken, waschen und gut abtropfen lassen. 3 EL milden Essig salzen und

  3. pfeffern, 5 EL Olivenöl unter Rühren zugießen. Salat unmittelbar vor dem Anrichten

  4. mit der Marinade vermischen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 3/2000.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 640 kcal Kohlenhydrate: 11,6 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 86 mg
Fett: 44,8 g Broteinheiten: 0,9