Nussstrudel mit Kokosette

Mehlspeise

Nussstrudel mit Kokosette
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
Zutaten 10 Stück Zutaten für Stück
Krapfenteig (siehe Grundrezept)
Fülle
125 ml Milch
50 g Kristallzucker
30 g Butter
1 Prise(n) Zimt
0,5 Zitrone (abgerieben, Schale von)
170 g Haselnüsse (gerieben)
1 EL Rosinen
Garnitur
20 g Butter (zerlassen)
40 g Marillenmarmelade (passiert)
40 g Kokosette
Weiters
Mehl
Krapfenteig 0 Stück Zutaten für Stück
100 ml Milch
0,5 Pkg. Germ (21 g)
250 g glattes Mehl
1 Dotter
1 Ei (Größe M)
2 g Salz (ca. 1/4 TL)
20 g Kristallzucker
0,5 Pkg. Vanillezucker
0,5 Zitrone (unbehandelt, Schale von)
1 TL Rum
30 g Butter (weiche)

Zubereitung

  1. Für die Fülle Milch mit Zucker, Butter, Zimt und abgeriebener Zitronenschale aufkochen, Nüsse und Rosinen einrühren. Masse vom Feuer nehmen und auskühlen lassen.

  2. Backblech mit Backpapier belegen. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche durchkneten und rechteckig (ca. 30 x 40 cm) ausrollen. Auf ca. drei Vierteln der Fläche Fülle verteilen. Strudel einrollen, mit der Verschlussseite nach unten auf das Backblech legen, mit einem Tuch zudecken und aufgehen lassen (ca. 1/2 Stunde).

  3. Backrohr auf 160 °C vorheizen. Strudel mit zerlassener Butter bestreichen und im vorgeheizten Rohr (mittlere Schiene) ca. 25 Minuten backen.

  4. Strudel aus dem Rohr nehmen, noch heiß mit Marmelade bestreichen und mit Kokosette bestreuen. Strudel vor dem Anschneiden auskühlen lassen.

Krapfenteig

  1. Milch lippenwarm (ca. 30 °C) erwärmen. Germ in der Hälfte der Milch auflösen, mit 3 EL vom abgewogenen Mehl zu einem dickflüssigen Brei (Dampfl) rühren. Dampfl mit Mehl bestreuen und an einem warmen Ort (ideal sind 28 bis 30 °C) aufgehen lassen, bis sich das Volumen deutlich vergrößert hat (ca. 1/4 Stunde).

  2. Dotter, Ei, Salz, Zucker, Vanillezucker, abgeriebene Zitronenschale, restliche Milch und Rum verrühren und mit der sehr weichen (jedoch nicht flüssigen) Butter kräftig verquirlen. Mischung mit dem restlichen Mehl und dem Dampfl zu einem glatten Teig abschlagen (Küchenmaschine mit Knethaken).

  3. Teig mit einem Küchentuch zudecken und ca. 20 Minuten bei Zimmertemperatur rasten lassen; er sollte dabei gut aufgehen und sein Volumen mindestens verdoppeln.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 2/2000.
Ernährungsinformationen
Energiewert: k. A. Kohlenhydrate: k. A.
Eiweiß: k. A. Cholesterin: k. A.
Fett: k. A. Broteinheiten: k. A.