Teufelsroller

Fisch & Meeresfrüchte Vorspeise Heringsschmaus Beilage

Teufelsroller
(zum Marinieren mindestens 2 Stunden)
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Zutaten 4 Portionen Zutaten für Portionen
4 Stk. Forellenfilets (entgrätet; mit Haut)
300 g Weißkraut
2 Stk. Zwiebeln
1 Stk. roter Paprika
1 Stk. Pfefferoni
Saft von 1/2 Zitrone
200 ml Weißweinessig
1 EL Senfkörner
1 Stk. Lorbeerblatt
1 EL Zucker
3 Stk. Pfefferkörner
1 EL Rapsöl
1 Stk. Paprikapulver (scharf)
1 TL Paprikapulver (edelsüß)
1 EL Ketchup
125 ml Gemüsesuppe
Weiters
Salz

Zubereitung

  1. Kraut vom Strunk befreien, Zwiebeln schälen, Paprika halbieren und entkernen. Kraut, Paprika und eine Zwiebel fein nudelig schneiden. Die zweite Zwiebel und den Pfefferoni in dünne Ringe schneiden.

  2. Forellenfilets salzen, mit Zitronensaft beträufeln und in eine flache Schüssel legen.

  3. Essig mit den Zwiebelringen, dem halben Pfefferoni, Senfkörnern, Lorbeerblatt, Zucker, Pfefferkörnern und Salz aufkochen. Ein Drittel der Marinade abseihen und beiseite stellen. Restliche Marinade noch heiß über die Forellenfilets gießen, zudecken und im Kühlschrank auskühlen lassen (dauert ca. 2 Stunden).

  4. Kraut, in Streifen geschnittene Zwiebel, Paprika und restlichen Pfefferoni im Öl anschwitzen. Mit Marinade ablöschen, mit Paprikapulver und Ketchup würzen, salzen und mit Suppe aufgießen. Kraut weich dünsten; abkühlen lassen.

  5. Paprikakraut auf den Forellenfilets verteilen, einrollen und mit Zahnstochern fixieren.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/2005.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 313 kcal Kohlenhydrate: 17 g
Eiweiß: 37 g Cholesterin: 91 mg
Fett: 9 g Broteinheiten: 0,5
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt