Maximilian-Torte v. Demel

Torten & Kuchen Dessert

Maximilian-Torte v. Demel
Bewertung: Ø Dieses Rezept wurde 1 Mal mit einem Durchschnitt von 5 Sternen von 5 bewertet.
(zum Kühlen ca. 8 Stunden)
Tortenböden 16 Stück Zutaten für Stück
80 g Kochschokolade
150 g Mandelblättchen (geröstet)
150 g Sacherbrösel (siehe Rezept)
80 g glattes Mehl
9 Eier
190 g Feinkristallzucker
Pariser Creme
120 g Kuvertüre (dunkle)
120 ml Schlagobers
Pralinécreme
200 g Nougat
100 g Kuvertüre (dunkle)
300 g Butter (kalte)
Dekor
70 g Kakao
Masse für die Sacherbrösel
2 Eier
45 g Butter (weiche)
18 g Staubzucker
50 g dunkle Kuvertüre (geschmolzen)
35 g Feinkristallzucker
45 g glattes Mehl
Hippen-Dekor
1 Ei
40 g Staubzucker
1 Pkg. Vanillezucker
40 g glattes Mehl

Zubereitung - Maximilian-Torte v. Demel

  1. Für die Pariser Creme die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden. Obers aufkochen, vom Herd nehmen, Kuvertüre zugeben und glatt rühren. Creme in eine Schüssel füllen, mit Frischhaltefolie zudecken und ca. 8 Stunden kühlen.

  2. Für die Tortenböden Schokolade in Stücke brechen und über Dampf schmelzen. Mandeln, Sacherbrösel und Mehl vermengen. Eier in Dotter und Klar trennen. Backrohr auf 185 °C vorheizen. 6 Blatt Backpapier in Größe des Backbleches zuschneiden, jeweils eine Scheibe (Ø 24 cm) darauf zeichnen.

  3. Dotter mit einem Drittel des Zuckers schaumig aufschlagen. Eiklar mit dem restlichen Zucker zu cremigem Schnee schlagen. Schokolade in die Dottermasse rühren, ein Drittel des Eischnees einrühren, restlichen Schnee behutsam unterziehen, Brösel-Mischung unterheben.

  4. Teig mit einer Palette auf die sechs markierten Scheiben auf dem Backpapier streichen und im Rohr jeweils ca. 15 Minuten backen (170 °C bei Umluft, dann können Sie 2 Böden gleichzeitig backen). Die Böden aus dem Rohr nehmen und mit einem Tortenreifen (24 cm) ausstechen bzw. ausschneiden. Die Reste zerbröseln, diese werden zum Einstreuen des Tortenrandes verwendet.

  5. Für die Pralinécreme Nougat und Kuvertüre in Stücke schneiden und gemeinsam über Wasserdampf schmelzen. Schokolade vom Dampf nehmen – sie darf nur lauwarm werden! Kalte Butter in Stücke schneiden und cremig rühren, geschmolzene Schokolade zugeben und zu einer schaumigen Creme aufschlagen.

  6. Einen Tortenboden in die Springform legen und mit einem Fünftel der Creme bestreichen. Abwechselnd Tortenböden und Pralinécreme übereinander setzen, mit einem Tortenboden abschließen. Ca. 3 EL Creme für den Dekor reservieren. Die Torte mit Frischhaltefolie abdecken und mindestens 6 Stunden kühlen.

  7. Pariser Creme mit dem Handmixer cremig aufschlagen. Oberfläche der Torte damit einstreichen, mit einer gezahnten Teigkarte ein Muster in die Creme zeichnen. Tortenrand mit Pralinécreme einstreichen und mit den Kuchenbröseln einstreuen. Torte mit Kakao bestreuen.

Zubereitung - Masse für die Sacherbrösel

  1. Backrohr auf 190 °C vorheizen, Backblech mit Backpapier belegen. Eier trennen. Butter mit Staubzucker und Kuvertüre schaumig rühren. Dotter unterrühren. Eiklar mit Kristallzucker zu cremigem Schnee schlagen. Ein Drittel davon in die Buttermasse rühren, restlichen Schnee unterheben. Mehl darüber sieben und unterziehen. Masse auf das Backblech streichen, im Rohr 15–20 Minuten backen. Masse vom Blech stürzen und 1 Tag trocknen lassen. Mit einer Küchenreibe zu Bröseln verarbeiten.

Zubereitung - Hippen-Dekor

  1. Backrohr auf 200 °C vorheizen. Backpapier in Größe des Backbleches zuschneiden.

  2. Ei mit Staubzucker, Vanillezucker und Mehl zu einer glatten Masse verrühren. Masse dünn und auf dem Backpapier verstreichen und im Rohr (mittlere Schiene) ca. 10 Minuten hellbraun backen. Aus dem Rohr nehmen, auskühlen lassen und in Stücke brechen.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 9/2003.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 525 kcal Kohlenhydrate: 41 g
Eiweiß: 10,9 g Cholesterin: 202 mg
Fett: 35 g Broteinheiten: 3,4