Gebackene Marillen Wiener Wäschermädeln

Dessert Obst

Gebackene Marillen Wiener Wäschermädeln
Dieses Rezept wurde noch nicht bewertet.
Gebackene Marillen Wiener Wäschermädeln 4 Portionen Zutaten für Portionen
8 Marillen
120 g Rohmarzipan
Für den Backteig
2 Eier
180 g glattes Mehl
250 ml Weißwein
2 EL Öl
30 g Kristallzucker
Gebackene Marillen Wiener Wäschermädeln
Salz
Öl
Minzeblätter

Zubereitung - Gebackene Marillen Wiener Wäschermädeln

  1. Eier in Dotter und Klar trennen. Mehl mit Wein, Dottern, Öl und 1 Prise Salz zu einem glatten Teig rühren. Eiklar mit Zucker zu cremigem Schnee schlagen und behutsam unter die Masse heben. Teig ca. 10 Minuten rasten lassen.

  2. Inzwischen Marillen entkernen. Aus dem Marzipan 8 gleichgroße Kugeln formen und anstelle der Kerne in die Marillen füllen.

  3. Ca. 3 bis 4 Finger hoch Öl erhitzen. Marillen in den Backteig tauchen und goldgelb backen – die Früchte dabei öfter wenden.

  4. Marillen mit einem Siebschöpfer herausheben, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen, mit der Sauce (siehe Rezept) auf Tellern anrichten und mit Minzeblättern garniert servieren.

Zubereitung - Dazu passt Marillensauce

  1. Ca. 250 g Marillen entkernen und in kleine Stücke schneiden. Ca. 8 EL Wasser mit 80 g Kristallzucker vermischen, Marillen zugeben und aufkochen. Früchte auskühlen lassen und mit einem Stabmixer fein pürieren. Sauce mit 1–2 EL Marillenlikör verfeinern.

Dieses Rezept finden Sie auch im GUSTO Magazin 7/1999.
Ernährungsinformationen
Energiewert: 655 kcal Kohlenhydrate: 61,1 g
Eiweiß: k. A. Cholesterin: 129 mg
Fett: 34,4 g Broteinheiten: 5,1
Liste anzeigen

Erstellen Sie eine Einkaufsliste

Teilen Sie die Zutatenliste oder nutzen Sie die Liste bei Ihrem Einkauf

Zur Einkaufsliste hinzufügen

Zutaten online bestellen

Direkt und einfach online beim Supermarkt bestellen

Wählen Sie einen Supermarkt